Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Heads Up zur ersten Phasen des Projekts zum Rahmenkonzept

  • Heads Up Image

04.10.2010

Unsere US-amerikanischen Kollegen haben einen Heads Up-Newsletter herausgegeben, in dem die ersten beiden Kapitel des neuen Rahmenkonzepts zusammengefasst werden, die von FASB und IASB im Rahmen ihres achtphasigen Projekts zur gemeinsamen Entwicklung eines verbesserten und harmonisierten Rahmenkonzepts für die Rechnungslegung und Finanzberichterstattung herausgegeben wurden.

Dieses gemeinsame Rahmenkonzept wird als Grundlage für die Entwicklung von Rechnungslegungs- und Finanzberichterstattungsleitlinien dienen, die auf einheitlichen Prinzipien basieren. Die vom FASB als Konzeptverlautbarung 8herausgegebenen neuen Kapital sind kein Bestandteil der FASB-Kodifizierung, d.h. sie stellen keine verbindliche Quelle für US-GAAP dar.

Weitere Informationen:

Der neue Heads Up-Newsletter zu den ersten Kapiteln des Rahmenkonzepts (in englischer Sprache, 116 KB)

Zugang zur Konzeptverlautbarung 8 auf der Internetseite des FASB

Zusammenfassung der Entwicklung des Projekts zum Rahmenkonzept auf IAS PLUS

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.