Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Stellungnahme von Deloitte zur vom FASB vorgeschlagenen Bilanzierung von Finanzinstrumenten

  • Deloitte Comment Letter Image

03.09.2010

Das IFRS Global Office von Deloitte hat dem IASB eine Kopie einer Stellungnahme zukommen lassen, die an den US-amerikanischen Standardsetzer FASB zu dessen im Mai 2010 vorgeschlagener Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards (ASU) Bilanzierung von Finanzinstrumenten und Überarbeitungen der Bilanzierung von derivativen Instrumenten und Sicherungsbeziehungen gesendet wurde.

Angesichts der Tatsache, dass die beiden Boards danach streben, einen harmonisierten Standard zu entwickeln, wurde dem IASB die Stellungnahme zwecks Information und möglicher Erwägung zugesendet. Nachfolgend übersetzen wir einen Auszug für Sie:

Wir begrüßen die Bemühungen der Boards, die Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu verbessern. Wir unterstützen das Ziel der Boards, Adressaten von Abschlüssen zeitnähere und repräsentativere Informationen zu den Finanzinstrumenten zur Verfügung zu stellen, in die ein Unternehmen involviert ist, und wir teilen den Wunsch der Boards, unnötige Komplexität in der Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu reduzieren. Darüber hinaus unterstützen wir die Schritte der Boards, die dem Erreichen des Ziels eines einzigen Satzes hochwertiger weltweit gültiger Rechnungslegungsstandards in diesem wichtigen Bereich gelten. Unserer Meinung nach jedoch erreicht die vorgeschlagene ASU dieses Ziel nicht, und daher unterstützen wir die Veröffentlichung dieser vorgeschlagenen ASU als endgültigen Standard nicht.

Um wohlfunktionierende globale Kapitalmärkte zu unterstützen, sollte ein einziges harmonisiertes Bilanzierungsmodell für Finanzinstrumente zum Nutzen der Adressaten von Abschlüssen eine der höchsten Prioritäten sein. Wir sind daher besorgt, dass der IASB und der FASB auseinander driftende Modelle dafür zu entwickeln scheinen, wie Finanzinstrumente bilanziert werden. Das in der ASU vorgeschlagene Modell weicht deutlich vom Klassifizierungs- und Bewertungsmodell für finanzielle Vermögenswerte in IFRS 9 und vom vorgeschlagenen Modell für finanzielle Verbindlichkeiten im IASB-Entwurf ED/2010/4 ab. Darüberhinaus weichen die Wertminderungsmodelle für Kreditverluste, die von den beiden Boards vorgeschlagen werden, in wichtigen Bereichen voneinander ab. Des Weiteren erörtert der IASB derzeit einen Ansatz im Hinblick auf die Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen, der von dem in der vorgeschlagenen ASU enthaltenen abweicht. Wenn die Entwicklung eines gemeinsamen Satzes von hochwertigen globalen Rechnungslegungsstandards erreicht werden soll, muss die Bilanzierung von Finanzinstrumenten eines der Hauptaugenmerke sein. Daher fordern wir die beiden Boards nachdrücklich auf, zusammenzuarbeiten und das gemeinsame Ziel, Konvergenz in diesem wichtigen Bereich zu erzielen, dadurch zu erreichen, dass man sich auf einen einzigen harmonisierten hochwertigen Standard für Finanzinstrumente einigt.

Weiterführende Informationen:

Vollständige Stellungnahme gegenüber dem FASB mit Begleitschreiben an den IASB (in englischer Sprache, 377 KB)

IAS PLUS-Seite zum umfassenden Projekt zu Finanzinstrumenten

Zusammenfassung von IFRS 9 auf IAS PLUS

Zusammenfassung des ED/2010/4 auf IAS PLUS

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.