Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

PCAOB erwägt verpflichtende Rotation von Prüfungsgesellschaften

  • PCAOB Image

17.08.2011

Die US-amerikanische Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Public Company Accounting Oversight Board, PCAOB) hat einen Konzeptentwurf herausgegeben, mit dem öffentliche Stellungnahmen dazu eingeholt werden sollen, wie die Unabhängigkeit, die Objektivität und die professionelle Skepsis von Prüfern verstärkt werden kann.

Ein Vorschlag ist eine verpflichtende Rotation von Prüfungsgesellschaften. In der Europäischen Union waren im Oktober 2010 ähnliche Vorschläge gemacht worden (s. unsere Nachricht vom 14. Oktober 2010).

Mit der verpflichtenden Rotation von Prüfungsgesellschaften würde die Anzahl der Jahre begrenzt, während derer eine Prüfungsgesellschaft der Prüfer eines börsennotierten Unternehmens sein könnte; die PCAOB erwägt derzeit, welche Auswirkungen die Begrenzung auf eine Zeit von zehn Jahren haben könnte. In dem Konzeptentwurf werden die Schlussfolgerungen der PCAOB dargelegt, die zum Vorschlag einer verpflichtenden Prüferrotation geführt haben. Die im Entwurf enthaltenen Fragen beziehen sich darauf, was bei dieser Rotation eine angemessene Frist sein könnte, welche Unternehmen der Rotation unterworfen sein sollten und welche Aspekte in Bezug auf Übergang und Umsetzung erwogen werden müssen.

Stellungnahmen zum Konzeptentwurf werden bis zum 14. Dezember 2011 erbeten. Öffentliche Gesprächsrunden zu Fragen der Prüferunabhängigkeit und zur verpflichtenden Rotation von Prüfungsgesellschaften sollen im März 2012 abgehalten werden. Weiterführende Informationen in englischer Sprache:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.