Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

GRI-Stellungnahme zur EU-Konsultation zu nicht-finanziellen Informationen

  • Europaeische Union Image
  • Weltkugel (Umwelt) Image

09.02.2011

Die Global Reporting Initiative (GRI), die Richtlinien für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten von Unternehmen, Regierungen und Nichtregierungsorganisationen entwickelt, hat gegenüber der Europäischen Kommission Stellung genommen zur Konsultation über die Offenlegung von Informationen nicht-finanzieller Art durch Unternehmen, die Dienststellen der Generaldirektion Binnenmarkt und Dienstleistungen der Europäischen Kommission durchgeführt haben, um die Meinungen der Beteiligten zu Verbesserungsmöglichkeiten bei der Offenlegung von Informationen nicht-finanzieller Art (z.B. soziale oder ökologische Informationen) durch Unternehmen einzuholen.

Wie viele andere Stellungnehmende auch ist GRI der Meinung, dass die diversen Interessengruppen, einschließlich direkt betroffener Gemeinden und der Bevölkerung an sich, umfassende und verlässliche Informationen zu den sozialen und ökologischen Auswirkungen der Aktivitäten eines Unternehmens benötigen, um Probleme identifizieren und die Fortschritte der entsprechenden Unternehmen beurteilen zu können. GRI hält fest, dass das gegenwärtige System kein gerechtes Umfeld für Unternehmen bietet, da in den meisten EU-Mitgliedstaaten die Offenlegung von Informationen nicht-finanzieller Art freiwillig ist. GRI warnt allerdings auch, dass die EU-Kommission "das Rad nicht neu erfinden" müsse, da es bereits Leitlinien gebe, "mit deren Hilfe alle unternehmen und andere Organisationen vergleichbare Berichte zu ihren Nachhaltigkeitsleistungen erstellen können". Nach Meinung von GRI ist also eine verpflichtende Anwendung der bestehenden Leitlinien erforderlich, nicht die Entwicklung neuer Standards.

Weiterführende Informationen:

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.