Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Südafrika gibt Leitlinien zur integrierten Berichterstattung heraus

  • Suedafrika Image

27.01.2011

Der der südafrikanische Ausschuss für integrierte Berichterstattung (Integrated Reporting Committee, IRC) hat ein Diskussionspapier 'Rahmenkonzept für die integrierte Berichterstattung und der integrierte Bericht' zwecks öffentlicher Stellungnahme herausgegeben.

Im Februar 2010 hatte die Börse von Johannesburg (Johannesburg Stock Exchange, JSE) im Rahmen ihrer Notierungsvorschriften es für alle Unternehmen verpflichtend erklärt, den King Code of Governance Principles for South Africa 2009 (genannt "King III") anzuwenden, der die Vorschrift enthält, dass ein Unternehmen einen integrierten Bericht für alle Berichtsperioden erstellt, die am oder nach dem 1. März 2010 beginnen, oder eine Erklärung zu veröffentlichen, warum dies nicht geschieht. Der IRC wurde im Mai 2010 gegründet, um Leitlinien für die beste ausgeübte Praxis für integrierte Berichterstattung zu entwickeln, die diesen Vorschriften genügt.

Das Diskussionspapier des IRC ist so aufgebaut, dass es Prinzipien und Leitlinien für die Erstellung eines integrierten Berichts bietet. Die wichtigsten Berichterstattungsprinzipien werden erörtert (Anwendungsbereich, Umfang, Inhalt), sowie Elemente vorgeschlagen, die in einen integrierten Bericht aufgenommen werden sollten, und Hinweise zur Überprüfung des Berichts gegeben. Wir übersetzen Ihnen einen Auszug aus dem Diskussionspapier:

Das übergeordnete Ziel der integrierten Berichterstattung liegt darin, Interessengruppen die Möglichkeit zu geben, die Fähigkeit eines Unternehmen einzuschätzen, kurz-, mittel- und langfristige Wertschöpfung und -erhaltung zu erzielen. Die Adressaten des integrierten Berichts eines Unternehmens sollten in der Lage sein, aus dem Bericht entnehmen zu können, ob die Führung des Unternehmens in gemeinsamen Bemühungen in ausreichendem Maß die sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb identifiziert hat und ob die Sachverhalte sachgerecht in die Strategie des Unternehmens aufgenommen wurden.

Ein integrierter Bericht ist nicht einfach eine Vermischung des Abschlusses und des Nachhaltigkeitsberichts. Er enthält in klarer Sprache wesentliche Informationen aus diesen Berichten und anderen Quellen, um interessierte Parteien in die Lage zu setzen, die Leistung des Unternehmens zu beurteilen und eine informierte Einschätzung der Fähigkeit des Unternehmens treffen zu können, Werte zu schöpfen und zu erhalten. Ein integrierter Bericht sollte den Interessengruppen einen genauen Überblick über das Unternehmen geben und wichtige Informationen zur Strategie und zu Chancen und Risiken enthalten und verknüpfen und sie in Bezug zu sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und finanziellen Sachverhalten setzen.

Der im August 2010 gegründete internationale Ausschuss für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Committee, IIRC) beabsichtigt ebenfalls, im Lauf des Jahres 2011 ein internationales Diskussionspapier zu veröffentlicht, und will integrierte Berichterstattung auf die Sitzung der G-20 im November 2011 setzen lassen. Der dringende Bedarf an Leitlinien in Südafrika hat dazu geführt, dass das dortige Diskussionspapier vor der internationalen Initiative herausgegeben wurde. Es kann ein nützlicher Hinweis sein, was später global vorgeschlagen werden wird. Zum südafrikanischen Diskussionspapier kann bis zum 25. April 2011 Stellung genommen werden. Die entsprechende englischsprachige Presseerklärung steht hier zur Verfügung (49 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.