Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FASB entschärft Fair-Value-Vorschlag

  • FASB Image

26.01.2011

Der US-amerikanische Standardsetzer FASB hat einen Schritt Abstand von seinen früheren Plänen genommen, von Unternehmen zu fordern, alle Finanzinstrumente zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten.

Gestern entschied der FASB vorläufig, dass finanzielle Vermögenswerte, die zum Zweck der Erzielung vertraglich geregelter Zahlungsströme im Rahmen eines Kredits oder Darlehens gehalten werden, zu fortgeführten Anschaffungskosten bilanziert werden sollen. Diese Abwendung von der ursprünglichen Idee, dass fast alle finanziellen Vermögenswerte einschließlich Bankdarlehen zum beizulegenden Zeitwert bilanziert werden sollen, bringt den FASB näher an das gemischte Modell des IASB, nach dem einige Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert und andere zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertet werden. Der FASB bietet auf seiner Internetseite eine englischsprachige Zusammenfassung dieser vorläufigen Entscheidung. Unsere Seite zum Finanzinstrumenteprojekt des IASB finden Sie hier.

 

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.