Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Artikel im ICAEW-Journal Accountancy Magazine zur Prüfung des Monitoring Boards

  • Lupe Image

10.06.2011

Die Juniausgabe von 'Accountancy Magazine' enthält einen Artikel, in welchem die Überprüfung des IFRS-Überwachungsgremiums zur Governance behandelt wird, die im Februar 2011 herausgegeben worden war.

Der Beitrag, der von Colin Fleming geschrieben wurde, einem Director im Global IFRS Office von Deloitte, beleuchtet die sich wandelnde Rolle des IASB seit dessen Gründung und die Notwendigkeit von Governance- und Aufsichtsstrukturen für die IFRS-Stiftung und den IASB, um mit der Verbreitung der IFRS Schritt zu halten. Fleming erörtert auch den im Rahmen der Überprüfung der Governance (siehe dazu unsere frühere Nachricht) unterbreiteten Vorschlag, das Überwachungsgremium zu erweitern und zu diversifizieren sowie die Frage, wie ein erweitertes Gremium abstimmen sollte, ob es die 'ausdrückliche Fähigkeit' besitzen sollte, einen Sachverhalt in das Arbeitsprogramm des IASB aufzunehmen und wie seine Rolle bei der Wahl des IASB-Vorsitzenden aussehen sollte.

Nachfolgend ein Ausschnitt:

 

Die Governance-Struktur der IFRS-Stiftung muss die Erreichung des letztendlichen Ziels eines einzigen Satzes qualitativ hochwertiger und weltweit anzuwendender Rechnungslegungsstandards ermöglichen. Sie muss dieses Ziel unterstützen, gleichzeitig aber einen Ausgleich zwischen der Notwendigkeit von Rechenschaft gegenüber öffentlichen Stellen und der Unabhängigkeit des Standardsetzers finden.

Die Governance-Struktur ist aber auch in der Weise zu sehen, dass sie Rechenschaft und Unabhängigkeit in solch einer Weise liefert, dass Rechtskreise, die die IFRS noch nicht anwenden, diese Standards mit demselben Grad an Vertrauen übernehmen können, den die derzeitigen Anwender haben. Die Überprüfung der Governance ist bereits als einer der Sachverhalte identifiziert worden, der bei der im Verlauf dieses Jahres erwarteten Entscheidung der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC), ob die IFRS in den USA angewendet werden sollen, eine wichtige Rolle spielt.

Den vollständigen Beitrag, den wir mit freundlicher Genehmigung des Instituts der Wirtschaftsprüfer von England und Wales Institute of Chartered Accountants in England and Wales (ICAEW) zur Verfügung stellen können, finden Sie hier (in englischer Sprache, 188 KB). Bitte beachten Sie, dass er ohne Genehmigung des ICAEW nicht weiter verbreitet werden darf.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.