Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Neue Berufungen in das IFRS Interpretations Committee

  • IFRS Interpretations Committee Image

06.06.2011

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung, des Aufsichtsorgans des International Accounting Standards Board (IASB), haben erstmalige und wiederholte Berufungen in das IFRS Interpretations Committee bekanntgegeben.

Bei den neuen Mitgliedern des Komitees handelt es sich um folgende Personen:

  • Charlotte Pissaridou, Managing Director, Leiterin Bilanzierungsfragen für die Region Europa, Naher Osten und Afrika, Goldman Sachs International, UK (für drei Jahre, Ersatz für Jean-Louis Lebrun)
  • Kazuo Yuasa, General Manager, IFRS Office, Corporate Finance Unit, Fujitsu Limited, Japan (für ein Jahr, Ersatz für Takatsugu Ochi, der mit Wirkung von 1. Juli 2011 in den IASB berufen wurde)

Zudem sind die fünf Mitglieder des Interpretations Committee, der Amtszeit Ende Juni 2011 ausläuft, für weitere drei Jahre berufen worden. Dabei handelt es sich um Joanna Perry, Luca Cencioni, Jean Paré, Margaret Smyth und Scott Taub.

Die englischsprachige Bekanntmachung der IFRS-Stiftung finden Sie hier (Verknüpfung auf die Internetseite des IASB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.