Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Indien soll IFRSs übernehmen, nicht ändern

  • Indien Image

26.05.2011

Das IASB-Mitglied Prabhakar Kalavacherla hat Indien aufgerufen in Erwägung zu ziehen, indischen Unternehmen zu gestatten, die vollen IFRS bei der Erstellung ihrer Abschlüsse anzuwenden.

In einer Rede bei einem 'IFRS Gipfel 2011', der vom indischen Wirtschaftsverband (Confederation of Indian Industry, CII) veranstaltet wurde und an der Kalavacherla in persönlicher Funktion teilnahm, wies er darauf hin, dass der IASB sich stark für eine direkte Übernahme der IFRS und gegen eine Anpassung im Rahmen der Übernahme ausspricht. Er sagte: "Es hat einiges Erstaunen im internationalen Milieu - auch beim IASB - ausgelöste, welchen Weg Indien bei der Harmonisierung mit den IFRS gewählt hat."

Wie bereits früher berichtet, hat das indische Ministerium für Unternehmensangelegenheiten (Ministry of Corporate Affairs, MCA) 35 indische Rechnungslegungsstandards (Indian Accounting Standards, Ind AS) herausgegeben, die mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) konvergiert sind, wobei es allerdings einige Änderungen gibt, die im Anhang zu einem jeden Standard ausgewiesen werden. Einige der Änderungen können dazu führen, dass ein Unternehmen, dass die Ind AS anwendet, nicht in Anspruch nehmen kann, die IFRS uneingeschränkt anzuwenden. Das MCA hat den Einführungstermin der Ind AS noch nicht bekanntgegeben.

Wir übersetzen Ihnen einen Auszug aus der Rede:

 

Sind diese Änderungen auf eine Art und Weise diskutiert worden, die erlaubt, dass die internationale Gemeinde aus diesen Überlegungen Nutzen ziehen und vielleicht die internationalen Standards ändern kann? Warum stellt Indien keine Grundlage für Schlussfolgerungen für seine Standards zur Verfügung, in der eine Begründung für die Abweichung von internationalen Standards genannt wird? Haben die Einbindungsaktivitäten und Rückmeldungen der verschiedenen Interessengruppen in Indien genug Grund gegeben für diese Abweichungen? Wie sind der Blickwinkel und die Interessen der Anleger berücksichtigt worden und wie wurden sie eingebunden?

[...]

Ich fasse zusammen und mache zwei Vorschläge:

  1. Gebt indischen Unternehmen die Möglichkeit, die vollen IFRS anzuwenden, auch wenn Ihr an Euren Änderungen festhaltet. Lasst den Markt entscheiden, was richtig ist. In fünf Jahren kann Indien dann die Situation erneut beurteilen und gucken, was getan werden sollte.
  2. Lasst Indien stärker am globalen Standardsetzungsprozess teilnehmen - und dafür muss auch der CII aktiver werden.

Weiterführende Informationen:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.