Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFAC-Vorstandsvorsitzender fordert Transparenz in der staatlichen Finanzberichterstattung

  • IFAC Image

20.05.2011

Auf einer kürzlich abgehaltenen Konferenz sprach Ian Ball, Vorstandsvorsitzender des internationalen Wirtschaftsprüferverbandes (International Federation of Accountants, IFAC), über die Bedeutung von Transparenz in Hinblick auf staatliche Finanzberichterstattung.

Bei einer Rede vor dem Government Borrowers Forum der Weltbank in Santiago de Chile am 11. Mai 2011 wies Ball darauf hin, dass Anleger in Staatsanleihen das gleiche Recht auf hochwertige Finanzinformationen hätten wie Anleger, die in Unternehmensanleihen oder Aktien investieren. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr Transparenz gefordert würde, bewegten sich eine Reihe von Ländern auf eine Übernahme der internationalen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards, IPSAS) oder von anderen Rechnungslegungssystemen zu, die dem Prinzip der periodengerechten Abgrenzung folgen.

Wir übersetzen einen Auszug seiner Rede für Sie:

Wie würde ein Satz von Rechnungslegungsstandards für Regierungen aussehen? Ohne dass ich eine umfassende Antwort geben will - einige offensichtliche Punkte wären die folgenden:

Buchführung auf Einnahmen- und Ausgabenbasis, oben wohl selbst in Industrieländern noch weit verbreitet, ist einfach nicht ausreichend. Deshalb basiert die Statistik der öffentlichen Finanzen im Prinzip auf periodengerechter Abgrenzung, nicht auf Einnahmen und Ausgaben. Deshalb müssen Unternehmen, an welchem öffentlichen Markt sie auch notiert sind, periodengerecht abgegrenzt berichten. Einnahmen- und ausgabenbasierte Zahlen bieten einfach nicht genug Informationen, um den Unternehmenserfolg oder die wirtschaftliche Lage vernünftig einzuschätzen.

Das Unternehmen sollte in seine Finanzberichterstattung alle Geschäftsvorfälle oder Tochtergesellschaften, die Auswirkungen auf Erfolg und wirtschaftliche Lage haben, sowie alle Risiken einbeziehen - das gilt auch für alle staatlichen Finanzinstitute und alle wirtschaftlichen Aktivitäten.

Solange es keine keine gute Begründung dafür gibt, die auf Besonderheiten des öffentlichen Sektors zurückzuführen ist, sollten Vermögenswerte, Schulden, Erträge und Aufwendungen genau auf die gleiche Art und Weise bilanziert werden wie im privaten Sektor.

Den englischsprachigen Volltext der Rede finden Sie auf der Internetseite des IFAC.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.