Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EFRAG-Stellungnahme zur Agendakonsultation des IASB

  • EFRAG Image

05.12.2011

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) stellt auf ihrer Internetseite eine Stellungnahme zur Agendakonsultation des IASB zur Verfügung.

Der IASB hatte Ende Juli 2011 ein Konsultationspapier zum künftigen Arbeitsprogramm veröffentlicht, mit dem erfragt werden sollte, welche Prioritäten der IASB künftig nach Meinung der Anwender und Interessengruppen setzen sollte. EFRAG äußert sich wie folgt:

  • Zuerst sollten alle vier großen Projekte, die derzeit laufen, abgeschlossen werden.
  • Dann sollte eine Phase der Ruhe sichergestellt werden.
  • In der Phase der Ruhe sollte der IASB sich auf folgende Aufgaben konzentrieren:
    • (i)die Teile des Rahmenkonzepts, die von großer Bedeutung sind, sollten fertiggestellt werden,
    • (ii)es sollten Überprüfungen nach Einführung der Standards, Studien zur derzeitigen Praxis in der Finanzberichterstattung und andere Maßnahmen durchgeführt werden, die gestatten, dass Vorschläge zur künftigen Agenda untermauert werden können, und
    • (iii)es sollten Projekte abgearbeitet werden, die dringend einer Lösung bedürfen oder bei denen eine Lösung vorliegt, die die Finanzberichterstattung eindeutig verbessert.

EFRAG äußert sich auch zu Kriterien, die für Projekte auf der Agenda des IASB gelten sollten:

  • Die Anzahl der Projekte auf der Agenda des IASB sollte begrenzt werden.
  • Agendavorschläge, deren Bedarf untermauert ist, sollten einem Konsultationsprozess unterworfen werden, bevor sie auf die Agenda gehoben werden.
  • Der Board soll sich Reserven vorbehalten, um sich neuen, dringenden Rechnungslegungssachverhalten widmen zu können.
  • Das übergeordnete Ziel bei Agendaentscheidungen sollte sein, mehr entscheidungsnützliche und relevante Informationen durch hochwertige Finanzberichterstattung zu vermitteln.

Die vollständige englischsprachige Stellungnahme können Sie sich direkt von der Internetseite von EFRAG herunterladen (232 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.