Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ESMA antwortet auf die Agendakonsultation des IASB

  • ESMA Image

24.11.2011

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) stellt auf ihrer Internetseite ihre Stellungnahme gegenüber dem IASB zu dessen Konsultation zum künftigen Arbeitsprogramm zur Verfügung. Obwohl ESMA der Meinung ist, dass diese Konsultation zusätzliche Hinweise im Rahmen des Agendasetzungsprozesses liefern kann, ist man nicht der Meinung, dass "diese Konsultation als Grundlage für die Bestimmung angesehen werden sollte, welche Projekte in welchem Umfang der IASB in den folgenden Jahren bearbeiten sollte".

Neben der Forderung nach einer Phase der Ruhe bei den Änderungen an Rechnungslegungsstandards (die außer auch in vielen anderen Stellungnahmen gegenüber dem IASB gefordert wird) und dem Hinweis, dass die großen Projekte, an denen der IASB derzeit arbeitet (Erlöserfassung, Leasingverhältnisse, Versicherungsverträge, Finanzinstrumente) noch "weit über 2011 hinaus reichen werden", enthält die Stellungnahme von ESMA die Feststellung, dass der IASB dringende Aufgaben und Probleme hat, über die gar keine Konsultation stattfinden muss.

ESMA nennt drei Bereiche, in denen der IASB aktiv werden muss:

  • Eine grundlegende Debatte konzeptioneller und praktischer Sachverhalte in Bezug darauf ist erforderlich, was Leistung darstellt; diese sollte vom IASB sobald wie möglich geführt werden;
  • der IASB sollte sein Projekt zu Finanzinstrumenten mit Merkmalen von Eigenkapital wieder aufnehmen, in dessen Rahmen festgelegt werden muss, welche Merkmale ein Instrument aufweisen muss, damit es entweder als Eigenkapital- oder als Schuldinstrument klassifiziert werden kann;
  • außerdem drängen wir den Board, Leitlinien in den Bereichen Unternehmenszusammenschlüsse zwischen Unternehmen unter gemeinsamer Beherrschung und Rohstoffindustrien zur Verfügung zu stellen.

Sie können sich die englischsprachige Stellungnahme direkt von der Internetseite von ESMA herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.