Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ESMA-Verlautbarung zur Bilanzierung von Staatsanleihen in IFRS-Abschlüssen

  • ESMA Image

25.11.2011

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) stellt auf ihrer Internetseite eine Verlautbarung in Bezug auf die bilanziellen Behandlung von Risiken aus Staatsanleihen vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklungen zur Verfügung. Besonders wird dabei auf die bilanzielle Behandlung von griechischen Staatsanleihen eingegangen.

Im Juli 2011 hatte die ESMA eine öffentliche Erklärung zu Angaben in Bezug auf Staatsanleihen veröffentlicht, die in den IFRS-Abschluss aufzunehmen sind. In der Erklärung wies sie auf die Notwendigkeit einer erhöhten Transparenz in Zwischen- und Jahresabschlüssen europäischer börsennotierter Unternehmen, die die IFRS anwenden, hin.

Inzwischen hat die ESMA eine Untersuchung der bilanziellen Behandlung von griechischen Staatsanleihen in den Zwischenberichten von Finanzinstituten durchgeführt, die an einem regulierten europäischen Markt notiert sind.

Die heute veröffentlichte Verlautbarung ist in zwei Abschnitte unterteilt:

  • Der erste Abschnitt zielt auf Jahresabschlüsse zu Berichtsperioden ab, die am 31. Dezember 2011 enden. Er enthält Elemente, die von Emittenten und ihren Prüfern in Bezug auf Risiken aus Staatsanleihen berücksichtigt werden sollten. Die Empfehlungen sollen eine einheitliche Anwendung der IFRS-Vorschriften in Europa sicherstellen; sie speisen sich auch aus den Ergebnissen der Untersuchung der bilanziellen Behandlung von griechischen Staatsanleihen in den Zwischenberichten zum 30. Juni 2011.
  • Im zweiten Abschnitt werden die Ergebnisse der Untersuchung der bilanziellen Behandlung von griechischen Staatsanleihen in den Zwischenberichten und ihre Bewertung durch die ESMA genauer dargestellt. Außerdem werden Elemente genannt, die von Emittenten und ihren Prüfern in Bezug auf Risiken aus Staatsanleihen in diesen Abschlüssen hätten berücksichtigt werden sollen. Unter Vorbehalt der künftigen wirtschaftlichen Entwicklungen sollten diese berücksichtigt werden, wenn die kommenden Jahresabschlüsse erstellt und geprüft werden.

Sie können sich die englischsprachige Verlautbarung direkt von der Internetseite von ESMA herunterladen (3,06 MB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.