Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFAC veröffentlicht Empfehlungen an die G-20

  • IFAC Image

14.10.2011

Der internationale Wirtschaftsprüferverband (International Federation of Accountants, IFAC) hat eine Reihe von Empfehlungen veröffentlicht, die die G-20 bei ihrem Treffen in Cannes am 3. und 4. November 2011 in Erwägung ziehen sollen.

Mit dem IFAC-Schreiben, dem ähnliche Schreiben an die G-20 2009 und 2010 vorausgegangen sind, sollen die G-20 darin bestärkt werden, ihre unentbehrlichen Arbeiten bei der Lösung der wichtigen Sachverhalte fortzusetzen, die sich aus der Finanzmarktkrise ergeben haben, und die Zusagen einzulösen, die in den Kommuniqués 2008 bis 2010 und in den Berichten der Arbeitsgruppen gemacht wurden. Nach Ansicht des IFAC müssen die G-20 zur Erreichung dieser Ziele auf hochwertige, international einheitliche, relevante und verlässliche Informationen sowohl in der Finanzberichterstattung als auch in der Berichterstattung über nicht-finanzielle Informationen in allen Sektoren drängen.

IFAC empfiehlt, dass die G-20 die folgenden drei Ziele in Erwägung zieht:

  • Finanzmanagement im öffentlichen Sektor, Transparenz und Rechenschaftspflicht – einschließlich dringender und grundlegender Arbeiten mit Berücksichtigung der Art institutioneller Änderungen zum Schutz der Öffentlichkeit und der Anleger in Regierungsanleihen. Wesentliche Punkte, die zu erwägen sind, schließen hochwertige und zeitnahe periodengerechte Finanzberichterstattung durch den öffentlichen Sektor (dies könnte durch Übernahme und Umsetzung der internationalen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards, IPSAS) erreicht werden), geprüfte Abschlüsse sowie Budgetierung, Mittelzuweisung und Berichterstattung auf der gleichen Fälligkeitsbasis ein.
  • Globale regulatorische Konvergenz. IFAC empfiehlt, dass die G-20 ihren Schwung und ihr Streben nach regulatorischer Reform und Harmonisierung beibehalten, die während der Finanzmarktkrise entstanden sind — zu den Empfehlungen gehören die Übernahme und Umsetzung der International Financial Reporting Standards (IFRS), der internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing, ISA) und der Vorschriften in Bezug auf die Prüferunabhängigkeit aus dem IFAC-Moralkodex für Wirtschaftsprüfer in allen Rechtskreisen.
  • Fortentwicklung der integrierten Berichterstattung. IFAC ermutigt die G-20 die Weiterentwicklung und die Anwendung der integrierten Berichterstattung zu unterstützen und insbesondere die Arbeit des internationalen Ausschusses für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Committee, IIRC) für die Entwicklung eines weltweit akzeptierten Rahmenkonzepts für die integrierte Berichterstattung zu fördern.

Das englischsprachige Schreiben an die G-20 können Sie direkt von der Internetseite des IFAC herunterladen (390 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.