Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EFRAG und britischer ASB veröffentlichen Diskussionspapier zu Ertragsteuern

  • EFRAG Image
  • ASB Image

22.12.2011

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und der britische Standardsetzer Accounting Standards Board (ASB) haben ein Diskussionspapier veröffentlicht, mit dem eine Verbesserung der Finanzberichterstattung über Ertragsteuern erreicht werden soll.

Ertragsteuern sind ein wichtiger Posten in den Abschlüssen der meisten Unternehmen. Eine transparente und vollständige Darstellung dieses Postens ist jedoch kompliziert, weil die Steuereffekte, die aus Transaktionen resultieren, nicht immer in derselben Periode anfallen, in der die Transaktionen durchgeführt werden.

Anforderungen für die Bilanzierung von Ertragsteuern sind in IAS 12 Ertragsteuern geregelt. Einige Adressaten der Rechnungslegung vertreten die Auffassung, dass die Informationen, die in den Anhangangaben der Jahresabschlüsse enthalten sind, schwer verständlich und somit nur begrenzt nützlich sind. Ferner sind einige Ersteller von Jahresabschlüssen der Meinung, dass der gegenwärtige Standard schwer anzuwenden ist.

Das heute veröffentlichte Diskussionspapier beschäftigt sich in seinem ersten Teil mit der Identifizierung von Informationsanforderungen der Adressaten der Rechnungslegung und möglichen Verbesserungen des aktuellen Standards. Der zweite Teil erörtert vier verschiedene Ansätze zur Bilanzierung von Ertragsteuern, die mögliche Alternativen zu dem aktuell geltenden Ansatz temporärer Differenzen in IAS 12 darstellen und eine Basis für einen neuen Standard zur Bilanzierung von Ertragsteuern bilden könnten.

Stellungnahmen zum Diskussionspapier werden bis zum 29. Juni 2012 erbeten. Weiterführende Informationen:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.