Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Konsolidierter Bericht von den gemeinsamen Veranstaltungen von EFRAG und den europäischen Standardsetzern zum künftigen Arbeitsprogramm des IASB

  • EFRAG Image
  • Europaeische Union Image

22.12.2011

Wie berichtet führte die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) in Zusammenarbeit mit den nationalen europäischen Standardsetzern Einbindungsaktivitäten zum Konsultationspapier des IASB zum künftigen Arbeitsprogramm durch.

Der IASB hatte das Konsultationspapier Ende Juli 2011 veröffentlicht; Ende der Kommentierungsfrist war am 30. November. Die Einbindungsaktivitäten von EFRAG fanden im Oktober und November in acht europäischen Städten statt. Schlusspunkt der Reihe war eine Veranstaltungen gemeinsam mit der Europäischen Kommission in Brüssel am 25. November 2011.

Auf der Internetseite von EFRAG steht jetzt ein konsolidierter Bericht über alle während dieser Einbindungsaktivitäten eingegangenen Rückmeldungen zur Verfügung (598 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.