Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Beratungsgruppe aufstrebender Märkte erörtert Geschäftsvorfälle unter gemeinsamer Kontrolle

  • EEG Image

17.12.2012

Der IASB hat ein Kommuniqué von einer Sitzung der Beratungsgruppe aufstrebender Märkte (Emerging Economies Group, EEG) freigegeben, die am 4. Und 5. Dezember 2012 in Sao Paulo stattfand. Hauptthema bei der Sitzung waren Geschäftsvorfälle unter gemeinsamer Beherrschung, aber die Gruppe erörterte auch hybride Finanzinstrumente und die Wertminderung von finanziellen Vermögenswerten.

An der Sitzung nahmen Vertreter aus Argentinien, Brasilien, China, Indien, Indonesien, Korea, Mexiko, Russland und Südafrika teil. Der IASB wurde durch den stellvertretenden Vorsitzenden Ian Mackintosh, das IASB-Mitglied Amaro Gomes und den Direktor für internationale Aktivitäten und Vorsitzenden des IFRS Interpretations Committee Wayne Upton vertreten.

Die EEG soll die Stimme der aufstrebenden Volkswirtschaften im IFRS-Standardsetzungsprozess stärken und spezifische Sachverhalte aus der Perspektive der aufstrebenden Märkte erörtern.

Im Kommuniqué wird nicht detailliert auf die geführten Diskussionen zu den verschiedenen Sachverhalten eingegangen, aber auf der Internetseite wurden auch die nachfolgend aufgelisteten Papiere zur Verfügung gestellt, die weitere Einblicke ermöglichen (Verküpfungen auf die Internetseite des IASB):

  • Geschäftsvorfälle unter gemeinsamer Kontrolle - ein tiefgreifendes Papier, das vom koreanischen Standardsetzer Korean Accounting Standards Board (KASB) erarbeitet wurde und in dem verschiedenen Bilanzierungsaspekte erörtert werden, die entweder aus Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Kontrolle oder aus anderen Transaktionen entstehen, die unter gemeinsamer Kontrolle stattfinden. Dazu gehören auch die Definition und Grenzen von Geschäftsvorfällen unter gemeinsamer Kontrolle, Arten von Geschäftsvorfällen unter gemeinsamer Kontrolle und die Bilanzierung dieser Transaktionen im Konzern- und Einzelabschluss.
  • Hybride/zusammengesetzte Finanzinstrumente - ein Papier, das vom brasilianischen Standardsetzer Brazilian Accounting Standards Board erstellt wurde und in dem Sachverhalte beschrieben werden, die bei der Klassifizierung bestimmter hybrider Finanzinstrumente, die häufig in Brasilien und anderen aufstrebenden Märkten verwendet werden, nach IAS 32 Finanzinstrumente: Ausweis, identifiziert wurden.
  • Wertminderung von Finanzinstrumenten - ein weiteres Papier, das vom brasilianischen Standardsetzer erarbeitet wurde und in dem jüngste Entwicklungen im Rahmen des IASB-Projekts zur Wertminderung von Finanzinstrumenten erläutert werden. Dazu gehören auch allgemeine und spezifische Sachverhalte, die sich in aufstrebenden Märkten bei der Übernahme des Ansatzes der drei Portfolien ergeben würden.

Auf der Sitzung wurde auch allgemein über die Aktivitäten der EEG und andere Sachverhalte gesprochen.

Sie können sich das englischsprachige Kommuniqué direkt von der Internetseite des IASB herunterladen. Die nächste Sitzung der EEG wird im Mai 2013 in Korea stattfinden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.