Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Drei neue IFRS in Focus-Newsletter zu jüngst veröffentlichten Entwürfen des IASB

  • IFRS in Focus Image

19.12.2012

Das IFRS Global Office von Deloitte hat drei weitere 'IFRS in Focus'-Newsletter herausgegeben. Sie sind den Entwürfen ED/2012/2 (jährliche Verbesserungen), ED/2012/3 (Equity-Methode) und ED/2012/5 (Abschreibungsmethoden) gewidmet.

In dem Newsletter zu ED/2012/2 werden die Vorschläge des IASB in Bezug auf kleinere Änderungen an bestehenden IFRS erläutert. Betroffen sind IFRS 1, IFRS 3, IFRS 13 und IAS 40. Einen entsprechenden Entwurf hatte der IASB am 20. November 2012 herausgegeben; Stellungnahmen werden bis zum 18. Februar 2013 erbeten.

In dem Newsletter zu ED/2012/3 werden die Vorschläge des IASB für begrenzte Änderungen an IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures erläutert, mit denen Leitlinien aufgenommen werden sollen, wie ein Investor seinen Anteil an Änderungen des Nettovermögens eines assoziierten Unternehmens oder Joint Ventures zu bilanzieren hat, die nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung oder dem sonstigen Gesamtergebnis des Investitionsempfängers ausgewiesen werden und die keine erhaltenen Ausschüttungen sind. Einen entsprechenden Entwurf hatte der IASB am 22. November 2012 herausgegeben; Stellungnahmen werden bis zum 22. März 2013 erbeten.

In dem Newsletter zu ED/2012/5 werden die Vorschläge des IASB in Bezug auf begrenzte Änderungen an IAS 16 Sachanlagen und IAS 38 Immaterielle Vermögenswerte erläutert, mit denen verboten werden soll, eine erlösbasierte Abschreibungsmethode zu verwenden, wenn Sachanlagen oder immaterielle Vermögenswerte abgeschrieben werden. Der IASB stuft diese Abschreibungsmethode als in diesem Zusammenhang nicht sachgerecht ein. Einen entsprechenden Entwurf hatte er am 4. Dezember 2012 herausgegeben; Stellungnahmen werden bis zum 2. April 2013 erbeten.

Der IASB hat 2012 mit einem ganze Reigen von Verlautbarungen (im Wesentlichen Entwürfen) beendet. Einen Überblick erhalten Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.