Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

ASBJ und FASB erörtern gemeinsam Konvergenz

  • ASBJ Image
  • FASB Image

10.02.2012

Vertreter des japanischen Standardsetzers Accounting Standards Board of Japan (ASBJ) und des US-amerikanischen Standardsetzers Financial Accounting Standards Board (FASB) sind am 6. und 7. Februar 2012 in Norwalk in Connecticut zusammengekommen. Diese gemeinsame Sitzung war die zwölfte in einer Reihe von Beratungen, die der ASBJ und der FASB abhalten.

Bei dieser Sitzung haben sich ASBJ und FASB über den aktuellen Stand der jüngsten Entwicklungen in ihren jeweileigen Konvergenzprojekten mit dem IASB in Kenntnis gesetzt. Darüber hinaus tauschten sich die beiden Standardsetzer zu den Themen Wertminderung von finanziellen Vermögenswerten, Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten sowie Versicherungsverträge, Sicherungbilanzierung, Erlöserfassung, Leasingverhältnisse und Investmentgesellschaften aus, zu denen gemeinsame Projekte zwischen FASB und IASB laufen.

Die nächste Zusammenkunft soll im zweiten Halbjahr 2012 in Tokio stattfinden.

Der FASB hat auf seiner Internetseite eine englischsprachige Presseerklärung zur gemeinsamen Sitzung veröffentlicht.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.