Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Überarbeitung des IFRS für KMU

  • IFRS fuer KMU Image

26.01.2012

Am Freitag, den 20. Januar 2012 kam die Arbeitsgruppe zum IFRS für KMU der europäischen Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) mit dem IASB-Mitglied Paul Pacter zusammen, um verschiedenen Sachverhalte zu erörtern, die den IFRS für KMU betreffen. Der IASB stellt jetzt auf seiner Internetseite die von Pacter verwendete Tischvorlage zur Verfügung, die einige interessante Aussagen insbesondere in Bezug auf die Arbeit der Arbeitsgruppe für die Einführung des IFRS für KMU (SME Implementation Group, SMEIG) und eine geplante Überprüfung des IFRS für KMU beinhaltet.

Der IFRS für KMU wurde im Juli 2009 herausgegeben und stand für eine sofortige Anwendung zur Verfügung. Im September 2010 nahm die Arbeitsgruppe für die Einführung des IFRS für KMU (SME Implementation Group, SMEIG) ihre Arbeit auf, die sich Unklarheiten widmet, die einer möglichen Umsetzung des Standards entgegenstehen. Bis heute hat SMEIG drei Einführungshinweise in Form von nicht verbindlichen Fragen und Antworten veröffentlicht, elf weitere wurden zwecks öffentlicher Stellungnahme herausgegeben. Nicht alle Fragen und Antworten werden finalisiert und als Leitlinien herausgegeben werden. Weitere Fragen und Antworten sind nach Aussage von Pacter derzeit nicht geplant.

An den Fragen und Antworten hatte sich immer wieder Kritik entzündet, da sie nicht einem ähnlichen Konsultationsprozess unterliegen wie Standards oder Interpretationen. Dennoch haben sie, obwohl sie nicht verbindliche Leitlinien sind, den Nimbus einer IASB-Verlautbarung. Klärung zu diesem Punkt könnte sich jetzt daraus ergeben, dass eine erste Überprüfung des IFRS für KMU angestoßen wird. Bei Veröffentlichung des Standards war ein Turnus von drei Jahren für eine solche Überprüfung mit möglichen Verbesserungen angekündigt worden. Im Rahmen dieser Überprüfung soll auch eruiert werden, ob bis dahin veröffentlichte Fragen und Antworten in den IFRS für KMU aufgenommen werden sollen. Die zeitliche Planung für die Überprüfung ist wie folgt (entnommen aus der Tischvorlage):

  • Erste Überprüfung wird im zweiten Halbjahr 2012 aufgenommen.
  • Einzelne Schritte des Konsultationsprozesses:
    1. Einladung zur Stellungnahme (Veröffentlichung für das vierte Quartal 2012 geplant)
    2. Entwurf (Veröffentlichung für das dritte Quartal 2013 geplant)
    3. Endgültiger überarbeiteter IFRS für KMU (Veröffentlichung für das erste Quartal 2014 geplant)
    4. Datum des Inkrafttretens der Änderungen nicht vor 2015
  • Zwei Gründe für mögliche Änderungen:
    1. Untersuchung, ob neue oder geänderte Standards im IFRS für KMU widergespiegelt werden sollen
    2. mögliche Integrierung von Umsetzungsfragen, die sich gestellt haben
  • SMEIG führt die Überprüfung durch, der IASB muss den Entwurf und den endgültigen IFRS für KMU verabschieden.

Sie können sich die englischsprachige Tischvorlage direkt von der Internetseite des IASB herunterladen (29 KB).

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.