Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EFRAG und ASB veröffentlichen Positionspapier zu Auswirkungen der Standardsetzung

  • EFRAG Image
  • ASB Image

17.07.2012

Die europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und der britische Standardsetzer Accounting Standards Board (ASB, inzwischen durch die Neustrukturierung des britischen Rats für Rechnungslegung im FRC aufgegangen) haben gemeinsam ein Positionspapier mit dem Titel 'Erwägung der Auswirkungen von Rechnungslegungsstandards' und eine Zusammenfassung der eingegangenen Rückmeldungen auf das zuvor veröffentlichte Diskussionspapier herausgegeben. Das Positionspapier stellt die endgültige Position von EFRAG und ASB nach Erwägung der auf das im Januar 2011 veröffentlichte Diskussionspapier mit gleichem Titel eingegangenen Stellungnahmen dar.

Das Positionspapier zielt darauf ab, Standardsetzern dabei zu helfen, eine Auswirkungsanalyse in den Standardsetzungsprozess zu integrieren. Ziel ist es, die Transparenz des Konsultationsprozesses und die Rechenschaftspflicht und Glaubwürdigkeit der Standardsetzer zu erhöhen. In dem Positionspapier werden vier Schritte für die Ausführung einer Auswirkungsanalyse vorgeschlagen. Dies sind die folgenden:

 

Schritt 1:

Formulierung des Gesamtplans für die Auswirkungsanalyse und Erläuterung der gesuchten Ergebnisse auf Standardsetzungsebene;

Schritt 2:

Einladung zu Rückmeldungen zu erwarteten Auswirkungen, wenn Dokumente im Rahmen des Konsultationsprozesses veröffentlicht werden;

Schritt 3:

Dokumentierung einer Zusammenfassung von Rückmeldungen, die von Interessensgruppen eingegangen sind, und Veröffentlichung der Zusammenfassung; und

Schritt 4:

Erfassung der tatsächlichen Auswirkungen während der Durchführung einer Überprüfung der entsprechenden Verlautbarung nach der Veröffentlichung.

In der Zusammenfassung der Rückmeldungen, die ebenfalls heute veröfentlicht wurden, werden die wesentlichen Sachverhalte zusammengefasst, die auf das im Januar 2011 veröffentlichte Diskussionspapier Erwägung der Auswirkungen von Rechnungslegungsstandards eingegangen sind.

Auf der Internetseite von EFRAG stehen Ihnen folgende Dokumente in englischer Sprache zur Verfügung:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.