Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

G-20 drängt weiter auf Konvergenz und signalisiert Unterstützung für Rio+20

  • G-20 Image

20.06.2012

Die Gruppe der 20 (G-20) hat ein Kommuniqué und Begleitdokumente von dem Gipfel der Staatschefs der G-20 freigegeben, der am 18. und 19. Juni 2012 im mexikanischen Los Cabos abgehalten wurde. Die Abschlusserklärung enthält auch Verweise auf die Harmonisierung von Rechnungslegungsstandards und die Bestätigung der Verpflichtung der Unterstützung nachhaltiger Entwicklung auf der Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (United Nations Conference on Sustainable Development, UNCSD) im Juni 2012 in Rio de Janeiro (Rio+20), bei der möglicherweise Nachhaltigkeitsberichterstattung gefordert werden wird.

Ein Großteil der vereinbarten Ergebnisse hat das globale Wirtschaftswachstum und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen im gegenwärtigen wirtschaftlichen Umfeld zum Gegenstand, um "gemeinsam daran zu arbeiten, die Nachfrage zu stärken und das Vertrauen wieder herzustellen, in der Absicht, Wachstum zu unterstützen und Finanzstabilität zu fördern".

In Bezug auf die Reform des Finanzsektors und die Förderung finanzieller Reformen heißt es in der Erklärung:

 

Wir unterstützen weitere Arbeiten zur Erzielung der Konvergenz auf einen einzigen Satz hochwertiger Rechnungslegungstandards.

Hinsichtlich des allgemeineren Themas nachhaltiger Entwicklung wird in der Abschlusserklärung Folgendes festgehalten:

 

Wir verpflichten uns, den Entwicklungsländern weiterhin bei nachhaltiger und geförderter Entwicklung durch angemessene Maßnahmen einschließlich solcher, die zu "grünem" Wachstum ermutigen, zu helfen. Wir werden unsere Selbstverpflichtung auf nachhaltige Entwicklung auf der Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung 2012 (Rio+20) bestätigen. Wir verpflichten uns, einen Fokus auf umfassendes grünes Wachstum vor dem Hintergrund der bei der Rio+20-Konferenz erzielten Ergebnisse und der UN-Rahmenkonvention zum Klimawandel (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) auf unserer G-20-Agenda zu behalten.

Die Rio+20-Konferenz wird derzeit vom 13. bis 22. Juni 2012 abgehalten, und wie wir bereits berichtet haben, wird eine Aufforderung erörtert, verpflichtende Nachhaltigkeits- oder integrierte Berichterstattung durch die größten Unternehmen der Welt einzuführen.

Im Einklang mit dem allgemeinen Thema der Förderung der Finanzstabilität werden in der Erklärung verschiedenen Initiativen als Reaktion auf die Finanzmarktkrise unterstützt. Dazu gehören Basel III, das Rahmenkonzept für systemrelevante Finanzinstitute, Abwicklungsregime, Reformen in Bezug auf außerbörsliche (OTC) Derivate, Beobachtung von Schattenbanken und Untersuchung von Vergütungspraxis. In der Erklärung werden auch die Empfehlungen und die überarbeitete Charta des Finanzstabilitätsrats (FSR) unterstützt, die vorsehen, den FSR in eine Institution mit eigener Rechtspersönlichkeit zu überführen und ihm so zu ermöglichen, geeignete Strukturen und Abläufe als Koordinator internationaler Finanzmarktregulierung aufzubauen und finanziell autonomer zu sein.

Weiterführende Informationen:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.