Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vorsitzender Hoogervorst erörtert künftige Agenda und Strategie des IASB

  • Hans Hoogervorst Image

07.03.2012

Am 7. März 2012 sprach der IASB-Vorsitzende vor dem mexikanischen Rat für Rechnungslegungsstandards (Consejo Mexicano de Normas de Información Financiera, CINIF) in Mexico City. Der Schwerpunkt seiner Rede lag auf der Agendakonsultation des IASB und der Überprüfung der Strategie des IASB durch die Treuhänder der IFRS-Stiftung.

Hoogervorst hielt fest, dass der größte Teil der Harmonisierungsarbeit mit dem US-amerikanischen Standardsetzer FASB abgeschlossen sei, sodass der IASB vor einem "relativ freien Blatt" in Bezug auf die künftige Agenda stehe, was dazu geführt hat, dass der Board in den letzten Monaten zu Meinungsäußerungen zu einer möglichen künftigen Agenda gebeten hat. Einer der am häufigsten genannten Punkte bei den Rückmeldungen war die Bitte um eine Phase der Stabilität. Hoogervorst wies darauf hin, dass der IASB sein künftiges Arbeitsprogramm auf Punkte ausrichten wird, die unbedingt behoben werden müssten. Dazu gehörten (1) der Abschluss der Überarbeitung des Rahmenkonzepts, (2) die Sicherstellung, dass die Vorschriften in Bezug auf Angaben sachgerecht sind, (3) zu entscheiden, was mit dem sonstigen Gesamtergebnis geschehen soll, und (4) Arbeiten an weniger ehrgeizigen Projekten aufzunehmen wie beispielsweise Landwirtschaft, Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle, Hochinflation und preisregulierte Industrien.

Darüber hinaus erörterte Hoogervorst die kürzlich abgeschlossene Überprüfung der Strategie und der Vision der Organisation durch die Treuhänder der IFRS-Stiftung. In Bezug auf die Schlussfolgerungen, die in dem Bericht der Treuhänder dargestellt werden, merkte Hoogervorst folgendes an (unsere Übersetzung):

 

Ich bin jedoch der Meinung, dass die wichtigste Empfehlung die Notwendigkeit betrifft, dass der IASB seine Beziehungen zu Standardsetzern, Regulatoren und Rechnungslegern stärken und formalisieren sollte.

Die Entwicklung der IFRS bedingt eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und Standardsetzungsorganen. Nachdem sie herausgegeben werden, werden die Standards für die Anwendung in Rechtskreisen weltweit übernommen. Prüfer bestätigen dann die Einhaltung der Standards, während Regulatoren ihre Anwendung durchsetzen.

Bis jetzt haben wir großartige Dinge durch informellen Austausch mit anderen Teilnehmern in dieser Lieferkette erzielt. Jetzt ist es allerdings Zeit, von dieser lockeren Zusammenarbeit zu einer integrierten Lieferkette überzugehen, die sich auf gestärkte und formalisierte Beziehungen stützt.

Eine integrierte Lieferkette bedeutet, dass man besser in der Lage ist, für die Qualität eines Produkts zu garantieren.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.