Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

EFFAS trägt zur EFRAG-Forschung in Bezug auf IFRS 8 bei, sieht viel Verbesserungsbedarf

  • EFRAG Image

29.11.2012

Der europäische Verband der Finanzanalysten (European Federation of Financial Analysts Societies, EFFAS) hat im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung die Europäischen Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) über die Ergebnisse von Untersuchungen in Kenntnis gesetzt, die die Mitgliedorganisationen von EFFAS in ihren Heimatländern durchgeführt haben. Thema der Untersuchung war die Umsetzung und Anwendung von IFRS 8 in diesen Ländern, und die gewonnenen Erkenntnisse sollen in die Rückmeldungen von EFRAG gegenüber dem IASB zu dessen umfassender Überprüfung von IFRS 8 einfließen.

In einem Foliensatz, der jetzt auf der Internetseite von EFRAG zur Verfügung gestellt wurde, sind die Ergebnisse tabellarisch wie folgt zusammengefasst:

  1. Ergebnisse der Untersuchung and allgemeine Anmerkungen,
  2. Identifizierung des Hauptentscheidungsträgers,
  3. Anzahl und Einheitlichkeit der Berichtssegmente,
  4. Definition von Rendite und Überleitung auf die IFRS-Ergebnisse.

Die allgemeinen Anmerkungen übersetzen wir Ihnen nachfolgend:

Die Mitglieder des EFFAS-Fachausschusses verstehen, dass der Zweck der Segmentberichterstattung darin liegt, Konzernabschlüsse in kleinere Einheiten aufbrechen zu können. IFRS 8 hilft dabei nicht wirklich, daher stellt er keine Verbesserung gegenüber IAS 14 dar.

Als Finanzanalysten verstehen sie und interessieren sie einzelne Geschäftsbetriebe und nicht Gruppen von Geschäftsbetrieben. Deshalb werden klare Definitionen von Segmenten (und nicht nur Titel oder einzelne Wörter) gefordert. Einheitlichkeit ist außerdem wichtig, weil sich ändernde Zusammenhänge es schwer machen, Trends zu analysieren.

Segmentberichterstattung ist für Analysten sehr wichtig, weil Segmentinformationen verwendet werden, um Geschäftsbetriebe zu verstehen und die Leistung des Managements zu beurteilen, um zu Bewertungen zu gelangen. Dies gilt insbesondere während eines wirtschaftlichen Abschwungs.

Ein Beispiel einer Branche, in der die Informationen schwer zu verwenden waren, ist die Telekommunikationsbranche. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, in denen die Geschäftssegmente 'Privatkunden' und 'Geschäftskunden' waren. Dies machte es schwer, zu einer Beurteilung zu kommen, insbesondere, da es nie einen Erwerb oder eine Veräußerung eines Geschäftsbetriebs auf dieser Grundlage gab.

Der Vergleich von Segmenten zwischen Unternehmen ist schwierig und wird es immer sein. Finanzanalysten brauchen jedoch Informationen, die für sie relevant sind. Eine Überleitung auf den Konzernabschluss ist der Schlüssel, um später einen Vergleich ziehen zu können. Es müssen also Zahlungsströme aus geschäftlicher Tätigkeit für jedes Segment berechnet und dann auf die konsolidierten Zahlungsströme übergeleitet werden.

Sie können sich den englischsprachigen Foliensatz direkt von der Internetseite von EFRAG herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.