Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Robert Bruce interviewt Paul Volcker

  • Robert Bruce beveled Image

02.10.2012

Paul Volcker, der einflussreichste Zentralbanker unserer Zeit äußert sich zur Lage der globalen Finanzberichterstattung und insbesondere zur Haltung der Vereinigten Staaten.

Die Verdienste des IASB sind Volckers Meinung nach unbestritten: "Der IASB hat hervorragende Arbeit bei der Entwicklung glaubwürdiger internationaler Standards geleistet." Die jetzige zögernde Haltung der Vereinigten Staaten entäuscht Volcker und ist ihm unverständlich, da ein Festhalten am Status quo amerikanischen Unternehmen nur schaden könne. Aber er gibt die Hoffnung nicht auf, denn es gelte immer noch: "Wenn der Rest der Welt an den IFRS festhält, dann werden die Vereinigten Staaten irgendwann komisch aussehen."

Zur neuesten englischsprachigen Kolumne von Robert Bruce gelangen Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.