Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vollständiger Text der endgültigen Fassung des Kompromisses zu den Rechnungslegungsrichtlinien

  • Europaeische Union Image

22.04.2013

Am 9. April 2013 haben sich der Rat, das Europäische Parlament und die Kommission informell auf einen Abschluss der neuen Bilanzrichtlinie geeinigt, mit der Bürokratieabbau bei der Rechnungslegung und Transparenz im Rohstoffsektor erreicht werden sollen. Der vollständige Text der endgültigen Fassung des Kompromisses ist jetzt zur Verfügung gestellt worden.

Der Text, auf den man sich Anfang April geeinigt hatte und der gestern erstmals in ganzer Länge zur Verfügung gestellt wurde, ist jetzt dem Ausschuss der Ständigen Vertreter (Comité des représentants permanents, COREPER) zwecks Billigung unterbreitet worden.

Ziel des Vorschlags ist es, den Verwaltungsaufwand insbesondere für kleine Unternehmen zu reduzieren, Abschlüsse klarer zu gestalten und besser vergleichbar zu machen und mehr Transparenz hinsichtlich der von der mineralgewinnenden Industrie und der Industrie des Holzeinschlags in Primärwäldern geleisteten Zahlungen an staatliche Stellen zu schaffen. Die Einführung einer verpflichtenden länderspezifischen Berichterstattung ist in diesem Zusammenhang die wesentliche Änderung, sie ist in den Paragrafen 32 bis 38 des Dokuments beschrieben.

Gibt es keine weiteren Änderungen und erbringt die Prüfung sämtlicher Sprachfassungen durch die Rechts- und Sprachsachverständigen des Rats und des Parlaments keine Anmerkungen, kann von einer Veröffentlichung der neuen Richtlinie im Amtsblat der Europäischen Union im Juni oder Juli 2013 ausgegangen werden. Mitgliedstaaten hätten dann zwei Jahre Zeit für die Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht.

Der vollständige Text in deutscher Übersetzung steht Ihnen im öffentlichen Dokumentenregister des Rates zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.