Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IDW-Stellungnahme zum Diskussionspapier zum Rahmenkonzept

  • IDW Image

13.12.2013

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat gegenüber dem IASB zu dessen Diskussionspapier mit Vorschlägen für Themengebiete genommen, auf denen der IASB eine Überarbeitung und Ergänzung des bestehenden Rahmenkonzepts für angezeigt hält.

In seiner Stellungnahme zum Diskussionspapier vom Juli 2013 begrüßt das IDW die Überarbeitung des Rahmenkonzepts und äußert die Meinung, dass die Weiterentwicklung bzw. Erarbeitung neuer Rechnungslegungsstandards in Zukunft nur auf Grundlage eines funktionsfähigen Rahmenkonzepts erfolgen sollte, bei dessen Einhaltung Inkonsistenzen sowohl zwischen den einzelnen Standards als auch zwischen den Standards und dem Rahmenkonzept vermieden würden.

Das IDW erkennt an, dass in dem Papier viele Themen angesprochen werden; jedoch überzeugen die Ausführungen des IASB das IDW nicht immer. Gründe sieht das IDW darin, dass der IASB sich anstelle einer umfassenden und fundamentalen Überarbeitung des Rahmenkonzepts dafür entschieden hat, lediglich bestehende Regelungen zu aktualisieren und einige Regelungslücken zu schließen. Viele der vorgeschlagenen Konzepte und Leitlinien wirken nach Meinung des IDW unausgereift. Aus Sicht des IDW ist noch zusätzliche Arbeit zu leisten und eine intensivere Auseinandersetzung mit komplexen Themen erforderlich. 

Zur englischsprachigen Stellungnahme auf der Internetseite des IDW gelangen Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.