Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Bericht von der letzten IFASS-Sitzung veröffentlicht

  • Weltkugel (allgemein) Image

12.12.2013

Das Internationale Forum der Standardsetzer im Bereich Rechnungslegung (International Forum of Accounting Standard Setters, IFASS) ist am 19. und 20. September 2013 zu einer Sitzung in Brüssel zusammengekommen. Eine detaillierte Zusammenfassung der Erörterungen bei der Sitzung wurde jetzt veröffentlicht.

Zu den Höhepunkten der Sitzung gehörten die folgenden Diskussionen:

Entwicklungen beim IASB und der IFRS-Stiftung - allgemeine Diskussion und Anmerkungen

  • Die Teilnehmer erörterten die Strategie und die Führung der IFRS-Stiftung, die Bemühungen des IASB hinsichtlich der Entwicklung und Verbesserung der IFRS und andere übergreifende Themen. Die Kommentare zur laufenden Arbeit des IASB und der IFRS-Stiftung schlossen Bedenken, dass die Kultur des IASB und in den Vereinigten Staaten hinsichtlich Erlösererfassung abweichen, die Beobachtung, dass das Projekt des IASB zum Rahmenkonzept eine große Herausforderung ist und die Sachverhalte genau durchdacht werden müssen, und eine Aussage ein, dass sich die Teilnehmer nicht unbedingt im Klaren sind, wo die Aus- und Weiterbildungsmaterialien der IFRS-Stiftung überhaupt eingesetzt werden, ein.
  • Es wurde auch angemerkt, dass die verschiedenen involvierten Parteien zwar um eine Phase der Ruhe gebeten hätten, dass sich aber dennoch das IFRS Interpretations Committee mit einer großen Anzahl von Themen beschäftige und ablehnende Agendaentscheidungen herausgebe und jährliche Verbesserungen bespreche. Doch obwohl das Interpretations Committee so aktiv ist, bestehe das Ergebnis der arbeiten hauptsächlich aus ablehnenden Agendaentscheidungen. Teilnehmer brachten die Frage auf, wie man als Betroffener damit umgehen solle, wenn das Interpretations Committee eine Anfrage ablehne, weil sie nicht weit verbreitet sei. Es wurde auch angemerkt, dass das Interpretations Committee selten zeitnah zu Lösungne komme. AUs deutscher Sicht wurde bemängelt, dass das Committee bei Sachverhalten im Zusammenhang mit Eigen- und Fremdkapital keine Fortschritte mache.

Themenbezogene Erörterungen

Die Teilnehmer wendeten sich dann einer Reihe von Fachfragen zu. Erörtert wurden:

  • Preisregulierung - mögliche Grundlage für den Ansatz,
  • Anwendungsfragen im Zusammenhang mit IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen,
  • integrierte Berichterstattung und die Rolle und Meinungen der nationalen Standardsetzer,
  • Angabeerfordernisse wenn Tochtergesellschaften im Teilbesitz konsolidiert werden,
  • Rückmeldungen zu Fragen im Zusammenhang mit Abzinsungssätzen,
  • Darstellung von außergewöhnlichen Posten in der Gewinn- und Verlustrechnung,
  • Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse.

Sachverhalte im Zusammenhang mit dem Rahmenkonzept

Ein Schwerpunktthema der IFASS-Sitzung war das IASB-Projekt zum Rahmenkonzept, insbesondere im Hinblick auf Bewertung und Vorsicht. Bei Bewertung waren die Kernbotschaften, dass der IASB nicht von einem pragmatischen Ansatz als Startpunkt ausgehen solle. Außerdem sollte das Rahmenkonzept zukunftsweisend sein und nicht nur den gegenwärtigen Stand abbilden. Das Konzept der Vorsicht wurde in drei Einzelgruppen diskutiert, wobei eine der Gruppen zu der Schlussfolgerung kam, dass das Rahmenkonzept eine klare Definition oder Beschreibung von Vorsicht liefern solle, eine Gruppe war der Ansicht, dass Vorsicht im Rahmenkonzept als Posten genannt werden sollte, der unter begrenzten Umständen zu erwägen sei, und eine Gruppe äußerte die Gesamtmeinung, dass es eine ausgewogene Balance zwischen allen qualitativen Merkmalen geben solle.

Satzung

Die Teilnehmer erörterten den Entwurf der neuen Satzung, die die derzeitige Verlautbarung zur Beziehung zwischen IASB und den nationalen Standardsetzern ersetzen soll. Insbesondere geht es bei der neuen Satzung um die Anerkennung des Bestehens des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) und weitere jüngste Entwicklungen.

Berichte von regionalen Gruppierungen

Vertreter von AOSSG, EFRAG, GLASS/GLENIF und PAFA berichteten über ihre Arbeiten. Dazu gehörten auch Berichte von Projekten von IFASS-Mitgliedern - beispielsweise das Projekt zur Rolle des Geschäftsmodells von EFRAG.

Aktuelle Informationen zum Arbeitsprogramm des IASB

Den detaillierten Bericht in englischer Sprache können Sie sich direkt von der Internetseite des britischen Standardsetzers (Financial Reporting Council, FRC) herunterladen.

Die nächste IFASS-Sitzung wird am 6. und 7. März 2014 in Neu-Delhi stattfinden. Für die Sitzung im September 2014 hat sich Norwegen als Gastgeber angeboten.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.