Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FASB veröffentlicht Vorschlag zum Ansatz und zur Bewertung von finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten

  • FASB Image

15.02.2013

Am 14. Februar 2013 hat der FASB einen Vorschlag in Bezug auf eine Aktualisierung der Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Update, ASU) hinsichtlich des Ansatzes und der Bewertung von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten herausgegeben, der das Pendant zu den vom IASB im November 2012 vorgeschlagenen begrenzten Änderungen an IFRS 9 darstellt.

Im Januar 2012 hatten sich der US-amerikanische Standardsetzer FASB und der IASB entschieden, gemeinsam bestimmte Aspekte ihrer Klassifizierungs- und Bewertungsmodelle in Bezug auf Finanzinstrumente erneut zu erörtern und dabei zu versuchen, Unterschiede in einigen bedeutenden Bereichen zu beseitigen.

Der IASB hat als Ergebnis der gemeinsamen Erörterungen am 28. November 2012 den Entwurf ED/2012/4 Klassifizierung und Bewertung: Begrenzte Änderungen an IFRS 9 herausgegeben. Mit den vorgeschlagenen Änderungen soll eine neue Bewertungskategorie 'beizulegender Zeitwert mit Erfassung der Änderungen im sonstigen Gesamtergebnis' für bestimmte finanzielle Vermögenswerte eingeführt werden. Damit enthalten jetzt beide Modelle drei Bewertungskategorien für die Bewertung von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten. Dennoch verbleiben Unterschiede, da die jetzt veröffentlichten Vorschläge des FASB zu anderen Klassifizierungsergebnissen führen können als die Vorschläge des IASB in Bezug auf die Änderung von IFRS 9 Finanzinstrumente. Ein detaillierter tabellarischer Vergleich zwischen den beiden Modellen und den Klassifizierungsergebnissen steht Ihnen in einem heute veröffentlichen Heads Up-Newsletter unserer US-amerikanischen Kollegen zu den Vorschlägen des FASB zur Verfügung.

Die Vorschläge des FASB können bis zum 15. Mai 2013 kommentiert werden. Die Kommentierungsfrist für die Vorschläge des IASB läuft noch bis zum 28. März 2013.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache auf der Internetseite des FASB:

Das Global IFRS Office von Deloitte einen Podcast aufgezeichnet, in dem Andrew Spooner, Leiter des Expertenbeirats von Deloitte zu Finanzinstrumenten, die Ansätze bei der Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten, die von IASB und FASB gewählt wurden, erläutert und Ähnlichkeiten und Abweichungen zwischen den Vorschlägen aufzeigt. Sie können den englischsprachigen Podcast hier anhören.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.