Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Entwurf einer EFRAG-Stellungnahme zu den begrenzten Änderungen an IFRS 9

  • EFRAG Image

01.01.2013

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) stellt auf ihrer Internetseite den Entwurf einer Stellungnahme zum Entwurf ED/2012/4 'Klassifizierung und Bewertung: Begrenzte Änderungen an IFRS 9' zur Verfügung, der am 28. November 2012 vom IASB herausgegeben wurde.

EFRAG begrüßt die Entscheidung des IASB, begrenzte Änderungen an IFRS 9 vorzuschlagen, die darauf abzielen, Bilanzierungsanomalien zu beseitigen, die aus der Anwendung unterschiedlicher Bewertungsmodelle auf finanzielle Vermögenswerte und Versicherungsverbindlichkeiten entstehen. EFRAG macht jedoch auch einige Vorschläge, wie die Änderungen noch weiter verbessert werden können und zu größerer Klarheit und entscheidungsnützlicheren Informationen führen können.

Im Hinblick auf den Kernpunkt der Vorschläge des IASB, eine neue Bewertungskategorie 'beizulegender Zeitwert mit Erfassung der Änderungen im sonstigen Gesamtergebnis' ('fair value through other comprehensive income', FV-OCI) für bestimmte finanzielle Vermögenswerte einzuführen, die verpflichtend anzuwenden wäre, konnten die Mitglieder des EFRAG-Fachexpertenausschusses (Technical Experts Group, TEG) jedoch nicht zu einer gemeinsamen Position gelangen:

Hinsichtlich der Einführung eines dritten Geschäftsmodells in IFRS 9 sind die Mitglieder von EFRAG TEG geteilter Meinung bezüglich der Vorschläge des IASB im Entwurf. Einige Mitglieder von EFRAG TEG stimmen den Vorschlägen des IASB zu, während einige andere Mitglieder glauben, dass die Bewertungskategorie 'beizulegender Zeitwert mit Erfassung der Änderungen im sonstigen Gesamtergebnis' (FV-OCI) in IFRS 9 als Option beim erstmaligen Ansatz aufgenommen werden sollte, damit Unternehmen Bilanzierungsanomalien wie diejenigen vermeiden können, die sich aus dem Zusammenwirken der Klassifizierungs- und Bewertungsvorschriften in IFRS 9 und im künftigen IFRS zu Versicherungsverträgen ergeben. Einige Mitglieder von EFRAG TEG erheben ausßerdem Bedenken, dass die Anwendung der neuen Vorschriften unklar ist. Diese Mitglieder sind der Meinung, dass es Unsicherheiten sowohl bei der Abgrenzung der fortgeführten Anschaffungskosten von FV-OCI als auch bei der Abgrenzung der erfolgswirksamen Zeitwertbewertung und FV-OCI gibt.

Kommentare zum Stellungnahmeentwurf werden bis zum 18. März 2013 erbeten.

Weiterführende Informationen:

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.