Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SMEIG nimmt Erörterung der Stellungnahmen zur Überarbeitung des IFRS für KMU auf

  • IFRS fuer KMU Image

21.01.2013

Auf der Internetseite des IASB wurden heute die Arbeitspapiere für die erste Sitzung der wiederberufenen Arbeitsgruppe für die Einführung des IFRS für KMU (SME Implementation Group, SMEIG) am 4. und 5. Februar 2013 veröffentlicht. Sie enthalten Informationen zur weiteren geplanten Vorgehensweise und eine Zusammenfassung der Rückmeldungen, die zur Bitte um Einreichung von Informationen (Request for Information) eingegangen sind.

Der IASB hat schon bei Veröffentlichung des International Financial Reporting Standard für kleine und mittelgroße Unternehmen (IFRS für KMU) angekündigt, dass der Standard regelmäßig überprüft und angepasst werden soll und dass die erste umfassende Überprüfung stattfinden soll, wenn Unternehmen die ersten zwei Jahre Erfahrung mit der Anwendung des Standards gesammelt haben.

Die erste umfassende Überprüfung des Standards wurde bei der Junisitzung 2012 des IASB offiziell aufgenommen, und eine Bitte um Einreichung von Informationen wurde am 26. Juni 2012 herausgegeben. Nachdem die Stellungnahmefrist am 30. November 2012 auslief und die eingegangenen Stellungnahmen gesichtet wurden, nimmt jetzt die Arbeitsgruppe für die Einführung des IFRS für KMU die Erörterungen auf. Die geplante weitere Vorgehensweise sieht wie folgt aus:

 

Februar 2013 SMEIG erörtert die auf die Bitte um Informationen eingegangenen Stellungnahmen in öffentlicher Sitzung und schlägte dem IASB mögliche Änderungen vor.

Der Stab des IASB erstellt einen Bericht aus den Empfehlungen von SMEIG. Dieser wird dann den Mitgliedern von SMEIG zur Genehmigung vorgelegt, bevor er dem IASB zur Verfügung gestellt wird.
Mitte 2013 Der IASB erörtert die vorgeschlagenen Änderungen und entwickelt und Verabschiedet einen Entwurf mit Vorschlägen, der dann zwecks öffentlicher Stellungnahme herausgegeben wird.
Zweites Halbjahr 2013 SMEIG erörtert die auf den Entwurf eingegangenen Stellungnahmen und spricht gegenüber dem IASB Empfehlungen aus.
Erstes Halbjahr 2014 Der IASB erörtert mögliche Änderungen an den Vorschlägen aus dem Entwurf und verabschiedet endgültige Änderungen am IFRS für KMU.
Erstes Halbjahr 2014 Der IASB veröffentlicht endgültige Änderungen am IFRS für KMU.
geplant für 2015 Datum des Inkrafttretens der Änderungen

In den Agendapapieren wird extra noch einmal darauf hingewiesen, dass die Überprüfung des IFRS für KMU nicht notwendigerweise zu Änderungen führen muss.

Auf die Bitte um Einreichungen von Informationen sind 89 Stellungnahmen beim IASB eingegangen, die auf der Internetseite des IASB zur Verfügung stehen. Für die Erörterung durch SMEIG Anfang Februar wurden diese gesichtet und die Ergebnisse in zwei Arbeitspapieren zusammengefasst, die heute zur Verfügung gestellt wurden: Arbeitspapier 2 ist den 12 Sachverhalten gewidmet, nach denen in der Bitte um Einreichung von Informationen ausdrücklich gefragt wurde. Arbeitspapier 3 deckt 16 andere Sachverhalte ab, die in den Stellungnahmen darüber hinaus aufgebracht wurden. Der auf der Internetseite des IASB zur Verfügung stehenden Agenda können Sie entnehmen, wann welche Themen im einzelnen bepsrochen werden.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.