Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung der DPOC-Sitzung vom Juli 2013

  • IFRS Foundation (blue) Image

30.07.2013

Der Treuhänderausschuss für die Beaufsichtigung der Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) hat während der allgemeinen Sitzung der Treuhänder am 10. Juli 2013 in Johannesburg getagt. Auf der Internetseite des IASB steht Ihnen eine Zusammenfassung der Sitzung zur Verfügung.

Während der Sitzung wurden die folgenden Themen erörtert:

 

Aktueller Stand der fachlichen Arbeiten

Die Mitglieder des Ausschusses empfingen Informationen zum aktuellen Stand der großen Projekte auf dem Arbeitsprogramm des IASB. In Bezug auf die begrenzte erneute Erwägung von IFRS 9 nahm der DPOC zur Kenntnis, dass es dazu weitere gemeinsame Erörterungen von IASB und FASB während ihrer Sitzung im Juli und eine gemeinsame Erörterung mit dem beratenden Forum für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) im September 2013 geben wird. Der nächste Schritt soll eine Überprüfung des Projekts über die gesamte Laufzeit irgendwann im Oktober 2013 sein.

Beim Projekt zur Wertminderung von Finanzinstrumenten erörterte der DPOC die vorläufigen Sichtweisen, die zum Entwurf zu erwarteten Kreditausfällen eingegangen sind, in denen insgesamt die Vorschläge des IASB unterstützt werden. Der DPOC ist der Meinung, dass der IASB das Projekt zügig abschließen sollte. Die Vertreter des IASB gaben der Meinung Ausdruck, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es noch Konvergenz mit dem FASB geben könnte, eher gering ist. Weitere Erörterungen zu dem Themen werden auf der gemeinsamen Sitzung von IASB und FASB im Juli 2013 erfolgen. Auch mit dem ASAF wird das Thema im September 2013 erörtert.

Andere große Projekte, die besprochen wurden, waren allgemeine Sicherungsbilanzierung (Übernahme von IFRS in der EU/ Zeitpunkt des Inkrafttretens), Macro Hedge Accounting (demnächst erscheinendes Diskussionspapier/ zeitliche Planung), Leasingverhältnisse (Kommentierungsfrist des Entwurfs), Versicherungsverträge und das Rahmenkonzept (Diskussionspapier/ Einbindung des ASAF).

Darüber hinaus wurde der DPOC über weitere Projekte auf der Agenda des IASB informiert, insbesondere separate Abchlüsse, Angaben zur Unternehmensfortführung, IFRIC 21 Abgaben,  Beginn der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3, Lehrmaterialien zu Wesentlichkeit und XBRL.

 

Zeitliche Planung in Bezug auf Konsultations- und endgültige Dokumente

Der DPOC erhielt außerdem Informationen vom IASB in Bezug darauf, wie er zeitlich mit den vielen Dokumenten umgehen will, die in der zweiten Jahreshälfte 2013 noch erwartet werden.

 

Überprüfung des Projekts zu Erlöserfassung über die gesamte laufzeit des Projekts

Der DPOC empfing einen Bericht dazu, welche Schritte des Konsultationsprozesses bisher im Rahmen des Projekts zur Erlöserfassung unternommen worden sind. Der DPOC war der Meinung, dass die bisher unternommenen Schritte ausreichend sind, um zur endgültigen Abstimmung über den neuen Standard übergehen zu können.

 

Überprüfung der Beratungsgruppen/ Beiräte

Der DPOC überprüfte die Arbeit der folgenden Gruppen, war mit ihrer Wirksamkeit zufrieden und ist der Meinung, dass diese aufrecht erhalten werden sollten:

  • ASAF
  • Gruppe der aufstrebenden Volkswirtschaften (Emerging Economies Group, EEG)
  • Kapitalmarktbeirat des IASB (Capital Markets Advisory Committee, CMAC) und Globales Forum der Ersteller (Global Preparers Forum, GPF)
  • Ausbildungs- und Beratungsgruppe (Education and Advisory Group, EAG)
  • Arbeitsgruppe für die Einführung des IFRS für KMU (SME Implementation Group, SMEIG)
  • XBRL-Beirat (XBRL Advisory Council, XAC) und XBRL-Qualitätssicherungsgruppe (XBRL Quality Review Team, XQRT)
  • Beratungsgruppe für Auswirkungsanalysen (Effects Analysis Consultative Group, EACG)
  • Beratungsgruppe für preisregulierte Geschäftsvorfälle (Rate-regulated Activities Consultative Group, RRACG)
  • Arbeitsgrupe Finanzinstrumente (Financial Instruments Working Group, FIWG), Arbeitsgruppe Versicherungen (Insurance Working Group, IWG) und Arbeitsgruppe Leasingverhältnisse (Leases Working Group, LWG)
  • Expertenbeirat (Expert Advisory Panel, EAP) und 
  • Expertenbeirat zu Bewertungsfragen (Valuation Expert Group, VEG)

Darüber hinaus wurde der DPOC über eine Gruppe informiert, die sich derzeit im Gründungsstadium befindet und die Vertreter aus islamischen Ländern umfassen soll (Beratungsgruppe zu der Scharia'a gemäßen Instrumenten und Geschäftsvorfällen).

 

Protokoll zum Konsultationsprozess

Der DPOC widmete sich drei Sachverhalten: (1) der Verfügbarkeit von Stellungnahmen, (2) der Verfügabrkeit von Sitzungspapieren für Beobachter und (3) Zusammenwirken mit Wertpapieraufsichten und Regulatoren.

 

Internetseite des DPOC

Der DPOC begrüßte die Neugestaltung seiner Internetpräsenz.

 

Überprüfung der Korrespondenz

Seit der letzten Sitzung des DPOC im April 2013 sind keine neuen Korrespondenzsachverhalte aufgetreten.

 

Der DPOC ist ein Ausschuss der Treuhänder, der 2006 eingerichtet wurde und für folgende Tätigkeiten verantwortlich zeichnet:

  • die Genehmigung des Konsultationsprozesses und die Beaufsichtigung der Befolgung dieses Konsultationsprozesses durch den IASB, einschließlich der Beurteilung des Konsultationsprozesses des IASB im Vergleich zu dem anderer Organisationen, um eine 'best practice' sicherzustellen,
  • die Prüfung, ob die Treuhänder ihre Aufsichtsfunktion in Übereinstimmung mit der Satzung der IFRS-Stiftung ausüben.

Den vollständigen Bericht von der Sitzung in englischer Sprache können Sie auf der Internetseite des IASB einsehen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.