Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Studie zu den Kosten der IFRS-Übernahme in Kanada

  • Kanada Image

16.07.2013

Die Forschungsstiftung von Financial Executives International (FEI) in Kanada hat die Ergebnisse einer online-Studie zu den 'Kosten der IFRS-Übernahme in Kanada' veröffentlicht. Sie zeigen, dass die Übergangskosten für die IFRS-Übernahme in Kanada im Allgemeinen den Erwartungen entsprachen.

Der Bericht zu den Ergebnissen der Studie basiert auf den Antworten von 139 Finanzverantwortlichen in Kanada, von denen 105 für Unternehmen arbeiten, die zum Zeitpunkt der Durchführung der Studie die IFRS übernommen hatten. Kanadische Unternehmen wenden seit 2011 mit bestimmten Ausnahmen die IFRS an, und die ersten nach IFRS erstellten Abschlüsse wurden am 31. Dezember 2011 eingereicht. Die Befragung wurde im Januar 2013 durchgeführt, etwa ein Jahr nach der Einreichung der ersten IFRS-Abschlüsse.

Das Kernergebnis der Studie ist, dass die Kosten für die Übernahme im Wesentlichen so erwartet und budgetiert wurden:

  • Der größte Teil der Kosten war so hoch wie erwartet oder geringer.
  • Die Kosten waren bedeutend, aber zu bewältigen.

Zu den Ergebnissen der Studie gehören auch die folgenden:

  • 62% der Unternehmen budgetierten für den Übergang weniger als 500.000 kanadische Dollar.
  • Kostentreiber waren bei einigen Unternehmen die Identifizierung von mehr Sachverhalten als gedacht und unterschiedliche Interpretationen der IFRS, die in Einklang gebracht werden mussten.
  • Einige Unternehmen begrenzten die Kosten, indem sie Mitarbeiter einstellten, die mit den IFRS wohl vertraut sind - oft aus Erfahrungen mit der IFRS-Übernahme in anderen Ländern.
  • Fast alle Antwortenden sagten aus, dass der Übergang wenige bis keine Änderungen in den Verträgen ihres Unternehmens erforderten, sodass nur minimale kosten für Neuverhandlungen anfielen.
  • Drei Viertel sagten, dass ihr Unternehmen keine bedeutenden Änderungen an der IT-Infrastruktur vornehmen musste, da die Systeme flexibler als gedacht gewesen seien.

Die Studie wurde gemeinsam vom kanadischen Aufsichtsrat für Rechnungslegungsstandards und der IFRS-Stiftung finanziert. Ein Entwurf der Studie wurde bereits bei der Sitzung des IFRS-Beirats im Juni 2013 erörtert und dort einem Erfahrungsbericht aus Korea gegenübergestellt.

Die Studie The cost of IFRS transition in Canada und eine entsprechende Presseerklärung stehen Ihnen in englischer Sprache auf der Internetseite von FEI Kanada zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.