Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Sichtweise von Deloitte zur Konsultation zur langfristigen Finanzierung der europäischen Wirtschaft

  • Europaeische Union Image
  • Deloitte Comment Letter Image

26.06.2013

Die europäischen Mitgliedsfirmen von Deloitte haben gegenüber der EU-Kommission Stellungnahme zu deren 'Grünbuch langfristige Finanzierung der europäischen Wirtschaft' genommen. In der Stellungnahme gehen wir auf die Fragen zur Rolle der Banken, der kumulierten Auswirkungen der aufsichtsrechtlichen Reformen in Bezug auf langfristige Finanzierung, zum Prinzip der Zeitwertbilanzierung und zur Integrierung von finanziellen und nicht finanziellen Informationen ein.

In Bezug auf die Zeitwertbilanzierung geben wir an, "dass es nicht sachgerecht sei, zu sagen, dass die Zeitwertbilanzierung zu Kurzfristigkeit im Analgeverhalten führt. Für eine solche Aussage wurden bisher keine Beweise erbracht. Sie würde gleichzeitig besagen, dass in Abwesenheit der Zeitwertbilanzierung Anleger notwendigerweise langfristig denken würden. [...] Es wäre eher gerechtfertigt, in Erwägung zu ziehen, dass Zeitwertbilanzierung, wenn jedoch nur zu einem sehr geringen Grad, zur Kurzfristigkeit im Verhalten der Anleger beitragen kann."

Als Reaktion auf dieses Verhalten glauben wir, dass die folgenden Elemente bedacht werden sollten, wenn der beizulegende Zeitwert bei der Bewertung von Vermögenswerten und Schulden in der Bilanz, bei der Bemessung der Leistung und bei zusätzlichen Informationen in den Angaben angelegt wird:

  • die Rolle des Geschäftsmodells,
  • alternative Bewertungsmethoden zum beizulegenden Zeitwert und
  • Sicherstellung, dass die gebotenen Informationen nicht zusätzliche Unsicherheit schaffen.

Eine Zusammenfassung aller Aussagen in unserer Stellungnahme finden Sie hier.

Das Grünbuch in allen Sprachen der EU und in diversen Formaten ist Ihnen hier zugänglich (Verknüpfung auf die Internetseite der EU-Kommission).

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) bietet am 8. Juli 2013 eine Gesprächsrunde in Brüssel an, die der Förderung der Debatte unter europäischen Anwendern in Bezug auf “Finanzberichterstattungsaspekte langfristiger Anlagegeschäftsmodelle und die Finanzberichterstattungsfragen, die im Grünbuch der EU-Kommission zu langfristiger Finanzierung - insbesondere der Anwendung der Zeitwertbilanzierung auf langfristige Anlagen - aufgebracht worden sind" dienen soll. Weitere Informationen hier.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.