Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zwei neue und eine geänderte AFRAC-Stellungnahme veröffentlicht

  • AFRAC Image

18.03.2013

Der österreichische Standardsetzer Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC) hat die neuen AFRAC-Stellungnahmen "Behandlung der „Abfertigung alt“ nach IAS 19, insbesondere Verteilung des Dienstzeitaufwandes" und "Die Aufstellung von IFRS-Konzernabschlüssen nach § 245a UGB" sowie die geänderte AFRAC-Stellungnahme "Grundsätze der unternehmensrechtlichen phasenkongruenten Dividendenaktivierung" veröffentlicht.

Die Stellungnahme Behandlung der „Abfertigung alt“ nach IAS 19, insbesondere Verteilung des Dienstzeitaufwandes behandelt die Einordnung der in den §§ 23 und 23a AngG („Abfertigung alt“) festgelegten Leistungsarten in die in IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer (überarbeitet 2011) geregelten Leistungen an Arbeitnehmer und – soweit relevant – die Zuordnung dieser Leistungen auf Dienstjahre iSv IAS 19.70 ff („Ansparzeitraum“). Die Stellungnahme ist auf Geschäftsjahre anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2012 beginnen. Eine frühere Anwendung wird empfohlen. Sie können sie sich hier von der Internetseite des AFRAC herunterladen.

Die Stellungnahme Aufstellung von IFRS-Konzernabschlüssen nach § 245a UGB beschäftigt sich mit der Klärung von Zweifelsfragen zum Zusammenspiel von Regelungen der IFRS und des UGB bei der Anwendung von § 245a UGB. So wird beispielsweise im Zusammenhang mit dem Verhältnis zwischen den IFRS-Angaben und den von § 245a Abs 1 UGB zusätzlich verlangten Angaben die Frage behandelt, ob die Pflichtangaben gemäß IAS 24 ausreichen, um auch die Angabepflichten gemäß § 266 Z 5 und 7 UGB zu Angaben betreffend Organmitglieder zu erfüllen. Darüber hinaus geht die Stellungnahme auch auf Möglichkeiten zur Vermeidung von Doppelangaben in Konzernanhang und Konzernlagebericht ein. Sie können sie sich hier von der Internetseite des AFRAC herunterladen.

Die Stellungnahme Grundsätze der unternehmensrechtlichen phasenkongruenten Dividendenaktivierung wurde um ein Kapitel Besonderheiten bei Personengesellschaften gemäß § 221 Abs 5 UGB ergänzt, da die Kapitalerhaltungsvorschriften des Rechts der GmbH auch auf die Rechtsform der GmbH & Co KG sinngemäß anzuwenden sind. In der überarbeiteten Stellungnahme werden Klarstellungen für diese Rechtsform getroffen. Sie können sie sich hier von der Internetseite des AFRAC herunterladen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.