Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IIRC und GRI schließen Arbeitsabkommen

  • IIRC (International Integrated Reporting Committee) (green) Image
  • GRI (Global Reporting Initiative) (green) Image

04.03.2013

Der internationale Rat für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Council, IIRC) und die Global Reporting Initiative (GRI) haben bekanntgegeben, dass sie ein Arbeitsabkommen (Memorandum of Understanding, MoU) unterzeichnet haben, mit dem die Prinzipien für die weitere Zusammenarbeit, Abstimmung und Koordination zwischen den beiden Organisationen auf eine formale Grundlage gestellt werden sollen.

Das MoU soll beiden Organisationen helfen, ihre gemeinsamen Interessen zu verfolgen, zu denen die folgenden gehören:

  • Förderung der globalen Harmonisierung und Klarheit von Rahmenkonzepten, Standards und Vorschriften für die Unternehmensberichterstattung,
  • Entwicklung der eigenen Rahmenkonzepte, Leitlinien und Standards,
  • Transparenz und Austausch von relevanten und bedeutenden Informationen.

Das MoU folgt ähnlichen Abkommen des IIRC mit dem IFAC (geschlossen im Oktober 2012) und dem IASB (im Februar 2013 bekanntgegeben).

Das MoU ist mit Unterzeichnung am 1. Februar 2013 in Kraft getreten und läuft vorerst bis zum 30. September 2014, wobei eine Verlängerung in beiderseitigem Einverständnis möglich ist.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache:

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.