Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS fokussiert-Newsletter zu den Änderungen in Bezug auf die Sicherungsbilanzierung

  • IFRS fokussiert Image

20.11.2013

Das IFRS Centre of Excellence von Deloitte in Frankfurt hat einen IFRS fokussiert-Newsletter erstellt, in dem die Änderungen an IFRS 9 in Bezug auf die allgemeine Sicherungsbilanzierung erläutert werden, die der IASB gestern herausgegeben hat.

Mit der Verabschiedung der neuen Regelungen zur Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen hat der IASB eine weitere Phase der Ersetzung von IAS 39 durch IFRS 9 vollendet.

Nach Veröffentlichung des Standardentwurfs ED/2010/13 im Dezember 2010 erhielt der IASB überwiegend positive Rückmeldungen zu seinem darin verfolgten Ansatz, Hedge Accounting stärker mit dem betrieblichen Risikomanagement zu verzahnen und auf Einschränkungen wie etwa der in IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung notwendigen Effektivitätsbandbreite von 80 bis 125% zu verzichten. Die weiteren Diskussionen führten schließlich vor etwa einem Jahr zur Veröffentlichung eines Mitarbeiterentwurfs, der als Vorstufe zur Veröffentlichung eines Standards verstanden werden sollte, ohne die mit der Veröffentlichung eines Standardentwurfs einhergehenden prozessualen Anforderungen erfüllen zu müssen. Im Endeffekt sollte mit diesem Vorgehen Zeit gespart und das Teilprojekt zügig abgeschlossen werden. Auch zum Mitarbeiterentwurf waren die Rückmeldungen weitgehend positiv. Allein die weitere Bilanzierung von Portfolio-Cash-Flow-Hedges gegen Zinsrisiken sowie die Eigenschaften hypothetischer Derivate zur Effektivitätsmessung waren umstritten. Um diesen Streitpunkt möglich schnell und einfach zu lösen, hat der IASB die Möglichkeit geschaffen, die bisherigen Vorschriften von IAS 39 zum Hedge Accounting zumindest bis zur Fertigstellung des Projekts zur Bilanzierung von Macro Hedges anstelle der Neuregelungen von IFRS 9 anzuwenden. Dies stellt, neben der neu geschaffenen Bilanzierung von Basis Spreads, eine Neuerung der finalen Regelungen gegenüber dem Mitarbeiterentwurf von September 2012 dar. Für alle anderen Bereiche des Hedge Accounting haben sich keine substanziellen Änderungen gegenüber den Vorschlägen im Mitarbeiterentwurf ergeben.

Die neueste Ausgabe der IFRS fokussiert-Newsletters gibt Ihnen einen Überblick über das neue Regelwerk.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.