Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

FRC lehnt den IASB-Vorschlag zur Preisregulierung ab

  • Grossbritannien Image

11.10.2013

Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat gegenüber dem IASB Stellung zu dessen Entwurf ED/2013/5 'Regulatorische Abgrenzungsposten' genommen und lehnt die Vorschläge ab.

Der FRC lehnt den vom IASB herausgegebenen Entwurf, in dem vorgeschlagen wird, dass Unternehmen, die nach ihren derzeit angewendeten Rechnungslegungsstandards regulatorische Abgrenzungsposten ansetzen, dies unter bestimmten Voraussetzungen auch dann weiter tun dürfen, wenn sie auf IFRS übergehen, auch wenn dieser Vorschlag nur als Übergangslösung gedacht ist, aus den folgenden Gründen ab:

  • Der Vorschlag sei nicht prinzipienbasiert.
  • Er diene nicht dem Ziel, einen einzigen Satz internationaler Rechnungslegungsstandards zu schaffen, da er zu unterschiedlicher bilanzieller Behandlung in verschiedenen Rechtskreisen führt. Der FRC spricht sich explizit dagegen aus, dass es "zwei oder mehr Versionen vom IASB sanktionierter IFRS" geben soll.
  • Durch absichtliche Einführung potenzieller Abweichungen in der Praxis würde das Vertrauen der Adressaten in die erstellten Abschlüsse und in die Fähigkeit des IASB, hochwertige international anerkannte Rechnungslegungsstandards zu setzen, unterminiert.
  • Es stehe zu vermuten, dass die Übergangslösung weit länger bestehen werde, als derzeit beabsichtigt ist.

In ähnlicher Weise hatten auch schon EFRAG, ESMA und AFRAC argumentiert. DRSC und Deloitte hatten die Vorschläge unter der Voraussetzung unterstützt, dass der IASB sich verpflichtet, sein umfassendes Projekt zu Preisregulierung mit hoher Priorität voranzutreiben und in einem angemessenen Zeitraum abzuschließen.

Sie können sich die englischsprachige Stellungnahme des FRC direkt von dessen Internetseite herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.