Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Auch ESMA lehnt IASB-Vorschlag zur Preisregulierung ab

  • ESMA Image

13.09.2013

Ebenso wie die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat sich auch die die europäische Wertpapieraufsicht (European Securities and Markets Authority, ESMA) gegen die IASB-Vorschläge zu regulatorischen Abgrenzungsposten ausgesprochen.

ESMA lehnt den vom IASB herausgegebenen Entwurf, in dem vorgeschlagen wird, dass Unternehmen, die nach ihren derzeit angewendeten Rechnungslegungsstandards regulatorische Abgrenzungsposten ansetzen, dies unter bestimmten Voraussetzungen auch dann weiter tun dürfen, wenn sie auf IFRS übergehen, ab, auch wenn dieser Vorschlag nur als Übergangslösung gedacht ist.

ESMA ist der Meinung, dass regulatorische Abgrenzungsposten nicht die Definition von Vermögenswerten und Schulden nach dem Rahmenkonzept des IASB erfüllen. Nach Überzeugung von ESMA sollte der IASB keine Verlautbarungen herausgegeben, die im Konflikt mit dem Rahmenkonzept oder anderen Standards stehen. ESMA ist auch der Meinung, dass der IASB mit diesem Vorschlag aktiv zum Bestehen von Abweichungen in der Praxis beiträgt, wahrend seine Bemühungen doch gerade ins Gegenteilige laufen sollten. Schließlich verweist ESMA wie auch schon in der EFRAG-Stellungnahme erwähnt darauf, dass andere sogenannte Zwischenlösungen wie beispielsweise IFRS 4 Versicherungsverträge und IFRS 6 Exploration und Evaluierung von mineralischen Ressourcen gezeigt hätten, dass Zwischenlösungen keine Garantie für schnelle endgültige Lösungen sind.

Sie können sich die englischsprachige Stellungnahme direkt von der Internetseite von ESMA herunterladen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.