Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Arbeitspapier des IASB-Stabs zu Sachverhalten im Zusammenhang mit der Anwendung von IFRS 9 auf islamische Finanzprodukte

  • IASB Image
  • Islamische Bilanzierung Image

21.08.2014

Die IASB-Arbeitsgruppe zu der Scharia'a gemäßen Instrumenten und Transaktionen wird am 5. September 2014 in Kuala Lumpur tagen, um Sachverhalte im Zusammenhang mit der Anwendung von IFRS 9 'Finanzinstrumente' auf islamische Finanzprodukte zu erörtern. Für diese Sitzung hat der Stab des IASB ein Arbeitspapier erarbeitet, das Problemen bei der Klassifizierung von islamischen Finanzinstrumenten unter IFRS 9 gewidmet ist.

Die Arbeitsgruppe wurde als Ergebnis der Agendakonsultation 2011 des IASB gegründet und hielt im Juli 2013 ein erstes Treffen in Kuala Lumpur ab. Während der Sitzung wurden vier Bereiche identifiziert, derer sich die Gruppe annehmen möchte:

  • Anwendung der Klassifizierungs- und Bewertungsprinzipien aus IFRS 9;
  • Anwendung des vom IASB vorgeschlagenen Standards zur Leasingbilanzierung auf Idschara (islamkonforme Leasingbilanzierung);
  • ob beschränkte oder unbeschränkte Anlagekonten auf oder außerhalb der Bilanz zu zeigen sind; und
  • Gewinnausgleichsrücklagen aufgrund deutlicher Abweichungen in der Praxis.

Bei der kommenden Sitzung in Kuala Lumpur wird sich die Arbeitsgruppe dem ersten dieser Themen widmen; dies Diskussion soll auf Grundlage eines Papiers geführt werden, das kürzlich auf der Internetseite des IASB zur Verfügung gestellt wurde. In dem Papier wurden drei Kernthemen identifiziert, die erörtert werden sollten:

  1. Welcher IFRS ist für die Bilanzierung von islamischen Finanzinstrumenten anzuwenden? Handelt es sich bei diesen Instrumenten um Verträge, die in den Anwendungsbereich von IFRS 15 Erlöse aus Verträgen mit Kunden fallen?
  2. Erfüllen einige der Instrumente, die gängige islamische Finanzprodukte sind, die Zahlungsstrombedingung in IFRS 9 Finanzinstrumente?
  3. Wir sollten Erträge aus islamischen Finanzinstrumenten dargestellt und bewertet werden?

Das englischsprachige Papier mit Hintergrundinformationen und ersten Erwägungen zu den einzelnen Problemen steht Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.