Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

AAOIFI tritt IASB-Beratungsgruppe zu islamischer Bilanzierung bei

  • Islamische Bilanzierung Image

22.12.2014

Die Prüfungs- und Rechnungslegungsorganisation für islamische Finanzinstitute (Accounting and Auditing Organisation for Islamic Financial Institutions, AAOIFI) ist am 16. Dezember 2014 mit vertretern des IASB in London zusammengekommen, um mögliche Bereiche der Zusammenarbeit zu eruieren. Während des Treffens hat die AAOIFI die Einladung zur Mitgliedschaft in der IASB-Beratungsgruppe für der Scharia'a gemäße Instrumente und Transaktionen angenommen. Die AAOIFI hat sich auch angeboten, Gastgeber der nächsten Sitzung der Beratungsgruppe im ersten Quartal 2015 im Raum des arabischen Golfs zu sein.

Die AAOIFI ist ein islamisches, autonomes und gemeinnütziges Gremium, das Rechnungslegungs-, Prüfungs-, Unternehmensführungs-, Berufsethik- und Scharia'a-Standards für islamische Finanzinstitute und die gesamte Branche erlässt. Die AAOIFI wurde 1991 gegründet und hat bis dato 88 Standards in den oben genannten Bereichen veröffentlicht.

Eine englischsprachige Presseerklärung zum Treffen mit dem IASB und dem Beitritt zur Arbeitsgruppe finden Sie auf der Internetseite der AAOIFI.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.