Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

'Gute Vorsätze fürs Neue Jahr'

  • Bueroklammer Image

16.12.2014

Zum Ausklang des Jahres blickt Robert Bruce, der Kolumnist unserer englischsprachigen Mutterseite, auf die IFRS-Anwendung weltweit und fragt sich, was 2015 zu erwarten sein wird.

Bruce spannt den Bogen von der Rede des stellvertretende Vorsitzenden des IASB, Ian Mackintosh, der im November gesagt hatte, dass sich der Reifeprozess der IFRS langsam dem Ende zu neige, über die Reden des Vorsitzenden der Treuhänder der IFRS-Stiftung, Michel Prada, in Japan, China und und Korea, wo er zur möglichst vollständigen Übernahme der IFRS ermutig hatte, bis zu den Ausführungen von Jim Schnurr, dem Leiter der Abteilung Rechnungslegung der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) Anfang des Monats. Bruce kommt zu dem Schluss, dass die Welt der Rechnungslegung in Bewegung ist und die Übernahme der IFRS schon in vielen Bereichen weiter sei als gedacht. Er spricht von langsamem, aber ermutigenden, Fortschritt.

Zur neuesten Kolumne von Robert Bruces in englischer Sprache gelangen Sie hier.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.