Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS-Vorsitzender gibt sich zuversichtlich im Hinblick auf die Konsultation zu den Auswirkungen der IFRS in der EU

  • IASB - Rede Image

01.12.2014

Der IASB-Vorsitzende Hans Hoogervorst hat vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des EU-Parlaments (ECON) über den glaubwürdigen Aufbau einer Kapitalmarktunion gesprochen.

In seiner Rede ging Hoogervorst insbesondere darauf ein, dass der Erfolg einer europäischen Kapitalmarktunion im Wesentlichen davon abhänge, internationales Kapital anzuziehen, was wiederum stark von der Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards abhänge. in diesem Zusammenhang ging Hoogervorst auch auf die Konsultation zu den IFRS in der EU ein, bei der es um Erfahrungen und Meinungen zum Entwicklungsprozess, zur Anwendung, zur Durchsetzung sowie zum Nutzen/Kosten-Verhältnis der IFRS in der EU geht.

Hoogervorst gab sich zuversichtlich:

Wir erwarten nicht, dass diese Evaluierung ergeben wird, dass die IFRS perfekt sind, denn wir wissen, dass dies nicht der Fall ist. Dennoch sind wir recht zuversichtlich, dass das Urteil sein wird, dass insgesamt die IFRS eine positive Auswirkung auf die europäische Wirkung gehabt haben.

Hoogervorst begründete dies mit der Einführung einer einheitlichen Rechnungslegungssprache, verbessertem Anlegerschutz, den fairen Bedingungen für Anleger, die auch faire Bedingungen für Unternehmen bewirkt haben, und der zunehmenden Verbreitung der IFRS weltweit.

Gleichzeitig hielt Hoogervorst fest, dass die europäische Meinung vom IASB stets geschätzt und berücksichtigt würde - nicht zuletzt weil man stets die Konsequenz einer Nichtübernahme im Hinterkopf habe. Und dennoch müsse sich Europa auch bewusst sein, dass der IASB als globale Organisation nicht nur auf Europa hören könne. Deshalb werde die Konsultation sicher auch zu kritischen Anmerkungen führen; und der IASB werde gerechtfertigte Kritik sicher zu Herzen nehmen. Und dennoch werde der IASB Unabhängigkeit stets als hohes Gut betrachten und Sonderinteressen als diese einzuordnen wissen, während das öffentliche Interesses stets höchstes Gut bleiben werde.

Zugang zum Manuskript der Rede von Hoogervorst in englischer Sprache haben Sie auf der Internetseite des IASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.