Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Podiumsdiskussion zur Bilanzierung der Finanzmarktkrise

  • IFRS-Stiftung Image
  • ICAEW Image

17.12.2014

Am 8. Dezember fand die gemeinsam von IFRS-Stiftung und dem Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants of England and Wales, ICAEW) angebotene IFRS-Konferenz für Finanzinstitute statt. Teil der Konferenz war eine Podiumsdiskussion mit dem IASB, Regulierern, Unternehmensvertretern und Anlegern zur Erörterung der Frage, welche Rolle die Bilanzierung während der Finanzmarktkrise gespielt hat.

Moderiert wurde die Diskussion von Simon Nixon, Europaredakteur des Wall Street Journal, und zum Podium gehörten:

  • Sir Winfried Bischoff (Vorsitzender des britischen FRC),
  • Mike Ashley (Vorsitzender des Prüfungsausschusses von Barclays),
  • Vincent Papa (Direktor für Finanzberichterstattung des CFA-Instituts),
  • Sue Lloyd (IASB-Mitglied),
  • Hugh Shields (Mitglied des Stabs des IASB).

Die Podiumsdiskussion wurde aufgezeichnet; das Video steht Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.