Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Umfrage zur Berichterstattung durch gemeinnützige Unternehmen zeigt Bedarf für Standards in diesem Bereich

  • Buch Image

26.02.2014

Der beratende Ausschuss für Rechnungswesenorgane (Consultative Committee of Accountancy Bodies, CCAB) hat die Ergebnisse einer Untersuchung veröffentlicht, die darauf abzielte, zu eruieren, ob es einen Bedarf für die Entwicklung eines internationalen Finanzberichterstattungsrahmens, Leitlinien oder Standards für die Anwendung durch gemeinnützige Unternehmen gibt. Die Ergebnisse zeigen, dass es eine Bedarf für internationale Standards im gemmeinnützigen Sektor gibt.

Die umfassende Studie, die im November 2013 angestoßen worden war, ist die erste ihrer Art und gründet auf einer Literaturanalyse (die international Finanzberichterstattungsfragen im gemeinnützigen Sektor zutage fördern sollte) und einer Online-Befragung von 605 Personen aus dem Bereich der Berichterstattung im gemeinnützigen Sektor, die aus 179 Rechtskreisen kamen. 

Die Studie wurde von vier Forschern aus Sheffield, Dundee, Wellington und Dublin für den CCAB durchgeführt, der sich aus dem Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants of England and Wales, ICAEW), dem schottischen Institut der Wirtschaftsprüfer (Institute of Chartered Accountants of Scotland, ICAS), dem Institut der irischen Wirtschaftsprüfer (Institute of Chartered Accountants in Ireland, ICAI), der globalen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Association of Chartered Certified Accountants, ACCA) und dem Institut für öffentliche Finanzen und Rechenschaft (Chartered Institute of Public Finance and Accountancy, CIPFA) zusammensetzt.    

Obwohl die Antworten nach Weltregion und Interessengruppe stark variierten, stimmten 72% der Befragten zu, dass internationale Standards für die Finanzberichterstattung im gemeinnützigen Sektor nützlich wären; 14% stimmten nicht zu und 7% lehnten dies sogar ausdrücklich ab. Unter denjenigen, die nicht zustimmten, kamen laut Bericht zur Studie diejenigen, "die am stärksten ablehnen, scheinbar aus Rechtskreisen wie Großbritannien, die bereits über ein wohl entwickeltes Rahmenkonzept für Berichterstattung im gemeinnützigen Sektor verfügen".

In Bericht wird darauf hingewiesen, dass er "ein erster Schritt bei der Bestimmung ist, ob es eine Notwendigkeit für die Entwicklung harmonisierter internationaler Standards  für die Berichterstattung im gemeinnützigen Sektor gibt", und es werden vier Möglichkeiten aufgezeigt, wie fortgefahren werden kann. Möglichkeit vier würde aus den Ergebnissen der Umfrage dabei am meisten unterstützt: 

    1. Nichts tun;
    2. auf Verbesserungen bestehender nationaler Berichterstattungskonzepte im gemeinnützigen Sektor drängen, um bestimmte Bedenken zu adressieren, die in der Umfrage zutage getreten sind (keine Entwicklung eines internationalen Standards);
    3. Entwicklung allgemeiner internationaler Leitlinien für die Berichterstattung durch Unternehmen des gemmeinützigen Sektors, aber keine Entwicklung verbindlicher Standards;
    4. Entwicklung internationaler Standards für die Berichterstattung durch gemeinnützige Unternehmen durch einen internationalen Standardsetzer und danach Endossierung von einschlägigen Regulierern in den einzelnen Rechtskreisen weltweit.

In dem Bericht wird hervorgehoben, dass "sehr viel mehr Analyse und Diskussion zwischen interessierten Parteien nötig sein wird", um genauer zu verstehen, welcher Bedarf genau für internationale Standards im gemeinnützigen Sektor besteht und wie ein solcher Satz von Standards aussehen sollte, unter anderem in diesen Bereichen: 

  • der Grad, zu dem formale internationale Standards für die Berichterstattung durch gemeinnützige Unternehmen begrüßt und übernommen würden,
  • die Form (Inhalt und Umfang), die ein jeglicher neuer Standard haben sollte,
  • die Frage, ob entsprechende Standards von allen gemeinnützigen Unternehmen angewendet werden sollte,
  • die Frage, wie diese neuen Standards entwickelt würden, und ob dies einen neuen Standardsetzer für den gemeinnützigen Sektor erfordern würde; und
  • die Grundlage (beispielsweise IFRS), auf der Standards für die Finanzberichterstattung im gemeinnützigen Sektor entwickelt werden sollten. 

Auf der Internetseite des CCAB stehen Ihnen eine Presseerklärung und der vollständige Bericht in englischer Sprache zur Verfügung.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.