Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung von der Sitzung des ASAF im Juni

  • ASAF Image

03.07.2014

Der Stab des IASB hat eine Zusammenfassung der Erörterungen des beratenden Forums für Bilanzierungsstandards (Accounting Standards Advisory Forum, ASAF) bei dessen Sitzung im Juni 2014 veröffentlicht. Während der Sitzung diskutierte ASAF verschiedene IASB-Projekte wie beispielsweise die Angabeninitiative, Bilanzierung nach der Equity-Methode, Versicherungsverträge, Macro Hedge Accounting und das Rahmenkonzept.

 

Angabeninitiative

Die Mitglieder des ASAF erörterten einen Entwurf der brasilianischen Rechnungslegungsstandardsausschusses, in dem vorgeschlagen wird, dass unwesentliche Informationen nicht anzugeben sind und dass dies auch durchgesetzt werden soll. Sie erörterten außerdem die Stellungnahme der europäischen Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) gegenüber der europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) zu deren vorgeschlagenen Leitlinien zu alternativen Profitkennzahlen und widmeten sich der Frage, ob der IASB die richtige Organisation sei, um nicht-IFRS-basierte Informationen zu adressieren. Schließlich wendeten sich der Arbeit des FASB bei der dessen Projekt zu einem Angabenrahmenkonzept zu.

 

Bilanzierung nach der Equity-Methode

Der ASAF erörterte ein Papier des Stabs des IASB, mit dem dieser die Meinungen des ASAF zum Umfang des Forschungsprojekts zur Bilanzierung nach der Equity-Methode einholen wollte. Während der Diskussion schlugen einige ASAF-Mitglieder vor, dass es sinnvoll sein könnte, das Projekt in zwei Phasen abzuwickeln: einen kurzfristigen Vereinfachungsprojekt und einer langfristigen konzeptionellen Überprüfung der Anwendung der Equity-Methode. Während der Erörterung wurde auch Bezug auf das EFRAG-Papier und das KASB-Papier zu diesem Thema genommen.

 

Versicherungsverträge

ASAF erörterte die folgenden Punkte: Freigabe der vertraglichen Dienstleistungsmarge bei nicht teilnehmenden Verträgen, Verträge mit Teilnahmemerkmalen, ob der IASB ein eigenes Modell für Verträge mit Teilnahmemekmalen entwickeln sollte, ob der Anteil der Anteilseigner an den Renditen der zugrunde liegenden Vermögenswerte zu einer Auflösung der vertraglichen Dienstleistungsmarge führen sollte und ob es gesonderte Vorschriften für Optionen und Garantien geben sollte.

 

Macro Hedge Accounting

Dem Stab des IASB war es daran gelegen, erste Rückmeldungen der ASAF-Mitglieder zu den wesentlichen Bereichen des Diskussionspapiers DP/2014/1 Bilanzierung dynamischer Risikomanagementtätigkeiten – ein Neubewertungsansatz für Portfolien bei Macro Hedging einzuholen. Während der Diskussion wurde die Notwendigkeit eines Ansatzes für die Bilanzierung, der Anwendungsbereich des Neubewertungsansatzes für Portfolien und andere Risiken besprochen. Es gab allgemeine Übereinkunft, dass vor der Weiterentwicklung des Ansatzes es notwendig sei, zu akzeptieren, dass die Einbeziehung von Erwartungen berücksichtigt werden müsse. Die ASAF-Mitglieder widmeten sich außerdem Sachverhalten im Zusammenhang  mit Neubewertung und Transaktionspreisen sowie dem Zusammenhang von Komplexität und Verwendung des sonstigen Gesamtergebnisses.

 

Rahmenkonzept

Die Mitglieder des ASAF erörterten die Berichterstattung Erträge und Aufwendungen und die Wahl der Bewertungsmethode auf Grundlage eines Papiers des britischen Standardsetzers FRC, in dem eine Rechtfertigung eines gemischten Bewertungsansatzes nahegelegt und Prinzipien für die Unterscheidung zwischen Gewinn- und Verlustrechnung und sonstigem Ergebnis vorgeschlagen wurden.


Eine vollständige Zusammenfassung der Sitzung in englischer Sprache steht Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung. Die nächsten Sitzungen von ASAF sind am 25. und 26. September 2014 und am 4. und 5. Dezember 2014 vorgesehen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.