Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Zusammenfassung der DPOC-Sitzung vom Juli 2014

  • IFRS Foundation Image

22.07.2014

Der Treuhänderausschuss für die Beaufsichtigung der Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) hat im Rahmen der allgemeinen Sitzung der Treuhänder am 8. Juli 2014 in London getagt. Auf der Internetseite des IASB steht Ihnen eine Zusammenfassung der Sitzung zur Verfügung.

Während der Sitzung wurden die folgenden Themen erörtert:

Aktueller Stand der fachlichen Arbeiten

Die Mitglieder des Ausschusses empfingen Informationen zum aktuellen Stand der großen Projekte und einiger Projekte mit begrenztem Umfang im Arbeitsprogramm des IASB.

  • In Bezug auf Finanzinstrumente wurde der DPOC informiert, dass IFRS 9 in der endgültigen Fassung planmäßig Ende Juli erscheinen soll. Ein Diskussionspapier zu Macro Hedge Accounting wurde im April 2014 herausgegeben und kann bis Oktober kommentiert werden.
  • Im Hinblick auf Versicherungsverträge wurde der DPOC über Fortschritte informiert, die im Nachgang der Stellungnahmen, Einbindungsaktivitäten und Feldversuche erfolgten, die sich auf die Vorschläge im überarbeiteten Entwurf des IASB zu Versicherungsverträgen bezogen. Dem DPOC wurde mitgeteilt, dass es zwar breite Unterstützung für die Vorschläge gebe, dass aber auch deutliche Bedenken in Bezug auf Komplexität und Bilanzierungsanomalien verblieben. Der IASB will die Erörterungen bis Ende 2014 abschließen.
  • Der DPOC nahm zur Kenntnis, dass IASB und FASB bei der Bilanzierung von Leasingverhältnissen unterschiedliche Modelle verfolgen. Auf Portfolioebene hält der DPOC die Auswirkungen der Abweichungen in der Gesamtergebnisrechnung für nicht bedeutend. Er fragte aber nach der erneuten Konsultation von EFRAG, in deren Rahmen die Anwender auch gefragt worden waren, welches Modell sie vorziehen würden und wie der IASB mit den Ergebnissen der Konsultation umgehen wollten. 
  • Die Diskussion wendete sich dann Konvergenzfragen zu, wobei auf die neue Beratungsgruppe für Umsetzungsfragen für IFRS 15 hingewiesen wurde.
  • Bei preisregulierten Geschäftsvorfällen wurde die Veröffentlichung eines Diskussionspapier im dritten Quartal 2014 angekündigt.
  • In Bezug auf das Rahmenkonzeptprojekt erläuterte der IASB, dass er einige Entscheidungen zu den bereits 2010 veröffentlichten Kapitel des Rahmenkonzepts getroffen habe, insbesondere im Zusammenhang mit Vorsicht, Verlässlichkeit und verantwortliche Unternehmensführung. Das war ursprünglich nicht vorgesehen, war aber von vielen Anwendern gefordert worden.

Bei den Projekten mit begrenztem Umfang wurde kurz der Fortschritt bei einigen Projekten erwähnt.

 

Beratungsgruppe für Auswirkungsanalysen

Der DPOC nahm einen Fortschrittsbericht zur Arbeit der Beratungsgruppe für Auswirkungsanalysen (Effects Analysis Consultative Group, EACG) entgegen, die eingerichtet wurde, um den IASB beim methodischen Vorgehen in Bezug auf Feldversuche und Auswirkungsanalysen zu beraten. Der DPOC mit den Änderungen am Berichtsentwurf, die als Ergebnis seiner Anmerkungen vom April vorgenommen worden waren, zufrieden, insbesondere mit der Neuformulierung des Abschnitts zu Finanzstabilität, da der IASB als Mitglied des Finanzstabilitätsrats (FSR) auch Verantwortung für die Unterstützung der Ziele des FSR trage.

 

XBRL

Der DPOC erhielt einen Fortschrittsbericht zu den Vorschlägen des IASB zur Überarbeitung des Konsultationsprozesses für die Aktualisierung der XBRL-Taxonomie. Der DPOC zeigte sich enttäuscht, dass eine Einladung zur Stellungnahme noch nicht wie geplant veröffentlicht worden sei. Der Stab erläuterte Bedenken des IASB und Versuchsläufe, die noch bis Dezember 2014 laufen sollen, hätten zu Verzögerungen geführt, man befinde sich aber weiterhin auf gutem Weg. Der DPOC war zufrieden, dass der IASB als Gesamtboard das Projekt unterstützt, und gab nur zu bedenken, dass die Verzögerungen nicht zu einem Vakuum im Taxonomieprozess führen dürften.

 

Aktuelle Entwicklungen bei den Beratungsgruppen des IASB

Der DPOC stimmte der Beurteilung des Stabs zu, der zu der Feststellung gelangt war, dass die meisten Beratungsgruppen gut funktionierten. Die Arbeitsgruppe zur Bilanzierungs islamischer Finanzinstrumente stagniere etwas, da man sich darauf geeinigt hatte, dort auf Papiere dritter Parteien zu regieren. Verschiedene Aufrufe zur Einreichung von Papieren seien aber ohne Reaktion geblieben. Man wolle jetzt eine proaktivere Vorgehensweise einschlagen. Die folgenden Beratungsgruppen sollen aufgelöst werden oder wurden aufgelöst:

  • XAC und XQRT, da sie durch die ITCG ersetzt wurden,
  • Effects Analysis Consultative Group (EACG), sobald sie ihre Aufgabe (Erarbeitung des Berichts) erfüllt hat,
  • Financial Instruments Working Group (FIWG) nach Veröffentlichung von IFRS 9, sollte ein Gruppe für Macro Hedging erforderlich werden, wäre diese neu einzurichten,
  • Expert Advisory Panel (EAP) zu Wertminderung nach Veröffentlichung von IFRS 9

 

Einhaltung des Konsultationshandbuchs und Korrespondenz

Der DPOC war zufrieden mit der Einhaltung der Vorschriften des Konsultationshandbuchs, insbesondere im Hinblick auf Transparenz. Es wurde allerdings angemerkt, dass einige Agendapapiere später als vorgesehen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wurden (weniger als fünf Tage vor der Sitzung). Neue Korrespondenz lag nicht vor. Der DPOC nahm zu Kenntnis, dass EFRAG den Entwurf eines Schreibens zur Verbesserung der Qualitätskontrolle der IFRS veröffentlicht hat, nimmt das Schreiben aber bisher nur als in Entwicklung befindlich zur Kenntnis.

Den vollständigen Bericht von der Sitzung in englischer Sprache können Sie auf der Internetseite des IASB einsehen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.