Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IDW-Stellungnahme zum E-DRS 29 'Konzerneigenkapital'

  • IDW Image

11.06.2014

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat gegenüber dem DRSC zu dessen Entwurf eines Deutschen Rechnungslegungs Standards 'Konzerneigenkapital' (E-DRS 29) Stellung genommen.

Mit der Veröffentlichung des Entwurfs verfolgt das DRSC das Ziel, die mit der Anwendung des derzeit geltenden Standards DRS 7 Konzerneigenkapital und Konzerngesamtergebnis gesammelten praktischen Erfahrungen nach Inkrafttreten des BilMoG aufzugreifen und im neuen Standard zu berücksichtigen.

Das IDW kritisiert an dem Entwurf, dass er zu stark aus der Perspektive des Jahresabschlusses eines Mutterunternehmens geschrieben worden sei, wohingegen Ausführungen zu konzernabschlussspezifischen Sachverhalten mit Konzerneigenkapitalbezug weitgehend fehlten. Mit Blick auf eine Vielzahl inhaltlicher Berührungspunkte regt das IDW ferner an, DRS 7 erst zu einem Zeitpunkt zu überarbeiten, zu dem bereits die Ergebnisse der gegenwärtigen Überarbeitung von DRS 4 Unternehmenserwerbe im Konzernabschluss vorliegen.

Sie können sich die vollständige Stellungnahme direkt von der Internetseite des IDW herunterladen.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.