Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Vorgeschlagene Leitlinien zur Prüfung von Angaben

  • IAASB Image

16.05.2014

Der International Auditing und Assurance Standards Board (IAASB), das für Prüfungs- und Beratungsstandards zuständige internationale Gremium, hat einen Entwurf vorgeschlagener Änderungen an diversen internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing, ISA) herausgegeben, die den Umgang mit Angaben bei der Prüfung von Abschlüssen erleichtern sollen. Mit dem Entwurf soll das Augenmerk von Prüfern auf Angaben geschärft werden. Dabei geht es auch darum, ihnen früher im Prüfungsprozess Aufmerksamkeit zu widmen und auch Angaben zu beachten, die sich nicht aus dem Rechnungslegungssystem ableiten lassen.

Der Entwurf mit dem Titel Sich Angaben bei der Abschlussprüfung widmen folgt einem früheren Diskussionspapier zum gleichen Thema. Zu den wesentlichen vorgeschlagenen Änderungen, die jeweils mehrere Standards betreffen, gehören die folgenden:

  • Klarstellung des Ausdrucks "Abschluss" um alle Angaben abzudecken, die der Prüfung unterliegen. Dabei wird festgehalten, dass sich diese Angaben im Hauptteil des Abschlusses oder im Anhang finden können und, wo dies zulässig ist, auch durch Querverweise eingebunden sein können.
  • Aufnahme neuer Anwendungshinweise zur Unterstützung eines sachgerechten Fokus auf Angaben während der Prüfung und einer früheren Beachtung von Angaben früher im Prüfungsprozess.
  • Aufnahme von Verbesserungen zur Erleichterung einer solideren Risikobeurteilung im Zusammenhang mit Angaben. Dazu gehören Erwägungen in Bezug auf Angaben zu Gruppen von Transaktionen, Ereignissen oder Ausweisen, Erwägungen zur Quelle von Informationen, die Angaben zugrunde liegen, und Klarstellungen in Bezug auf das Wesen von möglichen Fehldarstellungen im Zusammenhang mit Angaben (einschließlich nicht quantifizierbarer Angaben).
  • Aufnahme neuer Anwendungsmaterialien zur Klarstellung und Erläuterung der Erwartungen eines Prüfers bei der Beurteilung von Fehldarstellung und der Bildung des Prüfungsurteils. Dabei wird deutlich gemacht, dass Fehldarstellungen in Angaben zusammengefasst betrachtet werden müssen, es werden Beispiele zur Verfügung gestellt, wann das Verständnis des Abschlusses beeinträchtig sein kann, und es wird erläutert, welche Auswirkungen Angaben auf die Beurteilung der Darstellung des Abschlusses hat.

Der IAASB weist darauf hin, dass die Prüfung von Angaben nur ein Teilaspekt der gesamten Debatte um Angaben ist, die sich beispielsweise auch in der Angabeninitiative des IASB widerspeigelt. Dazu heißt es im Entwurf:

Als der IAASB übereinkam, dieses Projekt aufzunehmen, war er sich der Ansicht bewusst, dass viele der Sachverhalte im Zusammenhang mit Angaben nicht vom IAASB allein gelöst werden können. Fortschritte in Bereichen wie Wesentlichkeit werden Mit- und Zusammenarbeit von vielen Interessengruppen einschließlich der Rechnungslegungsstandardsetzer, Regulierer, Ersteller und Adressaten erfordern, damit man zu einer wirksamen Lösung gelangen kann. Der IAASB hat sich deshalb aktiv mit solchen Interessengruppen auseinandergesetzt und diese eingebunden. So hat der IAASB auch zu entsprechenden Initiativen des International Accounting Standards Board (IASB) beigetragen, beispielsweise im Zusammenhang mit dem Angabenrahmenkonzept und dem Projekt zu Wesentlichkeit. Der IAASB wird weiterhin eng die einschlägigen Entwicklungen und Aktivitäten anderer verfolgen, um seine eigenen Vorhaben daraus Nutzen ziehen zu lassen.

Trotz dieser Beobachtungen ist der IAASB der Meinung, dass die vorgeschlagenen Änderungen im Entwurf sachgerecht und notwendig sind, da sie im Wesentlichen Erwartungen an Prüfer und an Prüfungen betreffen und außerdem dafür sorgen, dass Angaben früher im Prüfungsprozess beachtet werden.

Zum Entwurf kann bis zum 11. September 2014 genommen werden. Er ist über die Presseerklärung auf der Internetseite des IAASB zugänglich.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.