Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

SEC hofft, "vergleichsweise bald" mehr zu IFRS sagen zu können

  • SEC Image

21.05.2014

Mary Jo White, die Vorsitzende der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) hat sich in einer Rede bei einem Abendessen der Treuhänder der US-amerikanischen Stiftung für Rechnungslegung (Financial Accounting Foundation, FAF) zum Thema der IFRS in den Vereinigten Staaten geäußert. Sie gestand ein, dass immer wieder Informationen dazu gefordert werden, ob und wann die IFRS in den Vereinigten Staaten auch für einheimische Unternehmen übernommen werden - sie gab der Hoffnung Ausdruck, "in verhältnismäßig naher Zukunft mehr dazu sagen zu können".

In ihrer Rede ging White kurz auf die Geschichte der IFRS in den Vereinigten Staaten ein und verwies auf die Abschaffung der verpflichtenden Überleitungspflicht von ausländischen IFRS-Abschlüssen auf US-GAAP 2007 und die Veröffentlichung des endgültigen SEC-Berichts Arbeitsplan für die Erwägung der Einbettung der international Financial Reporting Standards in das Rechnungslegungssystem US-amerikanischer Unternehmen am 13. Juli 2012.

White nahm Bezug auf frühere Reden der damaligen SEC-Vorsitzenden Mary Schapiro (Mai 2011) und der SEC-Kommissarin Elisse Walter (Oktober 2012), die sich zur Bedeutung konvergierter Rechnungslegungsstandard an den globalen Finanzmärkten geäußert hatten, aber hielt dabei auch Folgendes fest:

Sie haben auch drei andere wichtige Dinge gesagt: erstens stehen die Interessen der US-amerikanischen Anleger an erster und oberster Stelle bei den Erwägungen der Kommission hinsichtlich IFRS, zweitens bleibt der FASB an erster und oberster Stelle als der letztendlich verantwortliche Standardsetzer  für US-amerikanische Unternehmen und drittens muss die Rolle, die die Vereinigten Staaten bei der Entwicklung globaler Standards spielen bedeutend berücksichtigt werden.

White stimmte diesen Aussagen zu, aber gestand ein, dass es zunehmenden Druck von den internationalen Regulierern und Standardsetzern gebe, weitere Informationen zu den Absichten der SEC in Bezug auf die Übernahme der IFRS auch am einheimischen Kapitalmarkt zur Verfügung zu stellen. White hielt fest:

Die Kommission hat über diese Fragen zuletzt im Februar 2010 gesprochen, als wir sagten: "... ein einziger Satz hochwertiger global anerkannter Rechnungslegungsstandards wird von Nutzen für die US-amerikanischen Anleger sein, und dieses Ziel steht im Einklang mit unserem Auftrag..." Das gilt auch heute weiterhin, und ich habe es zu eine Priorität der Kommission gemacht, darauf hinzuarbeiten, eine weitere Aussage zu diesem sehr wichtigen Thema zu machen, da wir jetzt sechs Jahre Erfahrung mit der Arbeit an priorisierten Konvergenzprojekten mit dem IASB und mehr als sechs Jahre Erfahrung mit der Einreichung von IFRS-Abschlüssen ohne US-GAAP-Überleitung durch ausländische Emittenten haben.

White sprach auch über die Bedeutung von Rechnungslegungsstandards für die Finanzberichterstattung und die Arbeit des FASB allgemein. Im Hinblick auf den Konvergenzprojekt mit dem IASB verwies sie auf die in Kürze anstehende Veröffentlichung des gemeinsamen Standards zur Erlöserfassung und gab der Meinung Ausdruck, dass das Projekt "zu einem unserer grundlegendsten und wichtigsten Standards ein echter Erfolg für sowohl den FASB als auch den IASB" sei.

In ihrer Rede, die auch viele andere Themen berührte, sprach White auch über die Bedeutung der Durchsetzung von Rechnungslegungsstandards, die Prioritäten der SEC und das SEC-Projekt zur Wirksamkeit von Angaben, das darauf abziele, "sicherzustellen, dass Anleger echten Nutzen aus den Angaben ziehen können, die ihnen zur Verfügung gestellt werden". Sie sagte, dass die SEC mit dem FASB zusammenarbeiten werde, "um die Wirksamkeit von Angaben in den Abschlüssen von Unternehmen zu verbessern und Doppelungen mit anderen, bestehenden Angabevorschriften zu minimieren".

Den vollständigen Redetext in englischer Sprache finden Sie auf der Internetseite der SEC.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.